Brexit: Kein zweites Referendum – Kommt es zum “No Deal”?

Brexit - Bildquele: Petr Kratochvil / publicdomainpictures.net

Brexit – Bildquele: Petr Kratochvil / publicdomainpictures.net

Mit der gescheiterten Abstimmung über eine Einigung Großbritanniens mit der EU bzgl. des Brexits am vergangenen Donnerstag, hat sich meine Vorhersage, dass es zu keiner Einigung kommen wird, weil es den Interessen der Internationalisen/Globalisten/Eliten (IGE) aktuell zuwider läuft, bestätigt. Meiner Meinung nach wird es auch zu keiner solchen kommen und der Austritt Großbritannien wird mit einem “No Deal”-Szenario vonstatten gehen.

Während sich das britische Parlament für eine Verlängerung der Gespräche mit der EU ausgesprochen hat und den Termin verschieben will, müssen wir uns immer vor Augen halten, dass das Parlament GLEICHZEITIG den Vorschlag ein 2. Referendum abzuhalten abgelehnt hat. Das bedeutet, dass es KEINE 2.Abstimmung bzgl. des Brexits geben wird. Wenn also die EU und London nicht zeitnah zu einer Einigung kommen, wird es auf jeden Fall zu einen “harten Brexit ohne Einigung” kommen. Zudem ist es äußerst wichtig zu verstehen, dass der Ball aktuell im Spielfeld der EU liegt. Sollte die EU die Verlängerung der Verhandlungen ablehnen, dann wird es zu einem automatischen “No Deal”-Ereignis führen.

Die britischen Abgeordneten stimmten am Donnerstag dafür, den Brexit zu verschieben – vielleicht für Wochen, vielleicht für Monate – nachdem die Pläne der Premierministerin Theresa May für einen Austritt aus der Europäischen Union wiederholt von einem aufgewühlten Parlament abgelehnt wurden, das versucht hatte, ihr die Kontrolle zu entziehen.

Seit ihrer Wahl hat May darauf bestanden, dass “Brexit Brexit bedeutet”, dass sie ein gutes Geschäft aushandeln und dass Großbritannien am 29. März [die EU] verlassen würde. Der März-Termin war eine Frist, die die Premierministerin selbst setzte, als sie – neben dem britischen Parlament – Artikel 50 des EU-Vertrags vor zwei Jahren auslöste.

Aktuell wird Großbritannien fast zweifellos die Europäische Union in zwei Wochen nicht verlassen – es sei denn, die EU-Führer lehnen die Anfrage ab und alles stürzt ohne Abkommen ab. Die Abstimmung zur Verzögerung des Brexit erfolgte mit 412 Stimmen zu 202.

Ebenfalls stimmten am Donnerstag die Abgeordneten gegen die Abhaltung eines zweiten Brexit-Referendums ab, [und damit gegen die Möglichkeit] eine komplette Abkehr von den Ergebnisse der historischen Volksabstimmung vom Juni 2016 zu erreichen.

(British lawmakers voted Thursday to seek to delay Brexit — maybe for weeks, maybe for months — after Prime Minister Theresa May’s plans for leaving the European Union have been repeatedly rejected by a raucous Parliament trying to wrest control from her.

Since being elected, May has insisted that “Brexit means Brexit,” that she would negotiate a good deal, and that Britain would leave on March 29. The March date was a deadline the prime minister herself triggered when she — alongside the British Parliament — initiated Article 50 in the E.U. treaty two years ago.

Now Britain almost certainly will not leave the European Union in two weeks time — unless E.U. leaders reject its request and it crashes out with no deal. The vote to delay Brexit passed 412 to 202.

Also on Thursday, lawmakers voted against holding a second Brexit referendum, a complete do-over that could see the results of the historic June 2016 plebiscite overturned.)

Quelle:
British Parliament votes to delay Brexit, rejects a second referendum for now


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

9 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up