Skip to content

Monsanto und Blackwater arbeiten zusammenLesezeit: 4 Minuten

Monsandemi

Monsandemi – Bildquelle: www.konjunktion.info

Was im ersten Moment wie ein schlechter Witz klingt, ist bereits Realität. Das weltweit tätige Saatgutunternehmen Monsanto, das als Marktführer bei gentechnisch veränderten Feldfrüchten gilt, soll nach Informationen von The Nation die Söldnerarmee von Blackwater (später Xe Service, jetzt Academi) zur Beschattung von Gentechnikgegner beauftragt haben.

Damit haben sich zwei der widerlichsten, abscheulichsten und menschenverachtensten Unternehmen zusammen getan, die es auf unserem Globus gibt, zu einer bösartigen Hydra, deren Bedrohung für die Menschheit nicht in Worte zu fassen möglich scheint.

Auf der einen Seite das US(t)A(si)-Unternehmen Monsanto, das nicht erst seit gestern massiv in der Kritik von Gentechnikgegner, Bauern, Bürgern und Verbänden steht, da es

  • sich mit seiner vorherrschenden Stellung am Saatgutmarkt die vollständige Kontrolle der globalen Landwirtschaft sichern will,
  • die Bauern in Abhängigkeit zu sich bringt, da sie vertraglich dazu verpflichtet werden kein Folgesaatgut aus der bestehenden Ernte zu gewinnen, sondern neu bei Monsanto einzukaufen,
  • die Bauern ebenfalls vertraglich verpflichtet sich im Konfliktfall mit Monsanto nicht gegenüber Dritten zu erklären und bei Ernte- und Ertragsausfällen nicht gerichtlich gegen Monsanto vorzugehen,
  • wissenschaftliche Untersuchungsergebnissen zur (Un)Gefährlichkeit von transgenen Saatgut fälscht, um deren Unbedenklichkeit pseudowissenschaftlich zu untermauern,
  • durch die rechtlichen Möglichkeiten von Patenten Bauern, deren Felder durch Monsantos Saatgut ungewollt verseucht werden, verklagt,
  • ein Beispiel dafür ist wie die Drehtür zwischen Politik und Wirtschaft insbesondere in den US(t)A(si) funktionert und dadurch Gesetze im Sinne und zum alleinigen Nutzen von Monsanto formuliert werden (vgl. Monsanto Protection Act),
  • durch seine Terminatortechnologie (Pflanzen, die sich nicht selbst reproduzieren können) Bauern in massive Abhängigkeit und damit finanzielle Schwierigkeiten bringt, so dass besonders in armen Ländern wie Indien die Bauern massenhaft Selbstmord begehen,
  • das Wachstumshormonn rBST zur Erhöhung der Milchproduktion bei Kühen einführte, das die Milch zur Gesundheitsgefahr werden lässt,
  • mit Glyphosat/Roundup ein erbgutverändertes Spritzmittel vertreibt, das eine akute Gesundheitsgefährdung darstellt.

Daneben Blackwater/Xe Service/Academi, das gößte private Sicherheits- und Militärunternehmen der Welt, das ebenfalls mehr als kritisch einzustufen ist, da es

  • schwere Mißhandlungen im Irak beging ohne gerichtlich zur Rechenschaft gezogen zu werden,
  • die eigenen Mitarbeiter per Vertrag dazu verpflichtet von Klagen, Schadenersatzansprüchen usw. gegen Blackwater abzusehen,
  • Untersuchungen zu verschiedenen Vorfällen behinderte,
  • als “Ersatzarmee” in den US(t)A(si) den Posse Comitatus Act aushebelt,
  • als verlängerter Arm des US-Verteigungsministeriums, die illegalen Aktionen vornimmt, die aufgrund gesetzlicher Vorschriften der Berufsarmee nicht möglich sind,
  • sich ausbedingt in bestimmten Fällen wie dem Irak gesetzliche Immunität zu erhalten und somit außerhalb der Judikative steht,
  • illegale Waffentransporte in Krisenregionen tätigt,
  • im Verdacht steht auch unangenehmen Informanten der Bundesbehörden der US(t)A(si) ermordert zu haben,
  • es mit der CIA in engerer Kooperation steht,
  • da es so stark mit dem Verteidigungsministerium verbunden ist, dass dass von einem gesunden Verhältnis zwischen ReGIERung und Unternehmen nicht gesprochen werden kann.

Bei beiden Firmen ist anzumerken, dass die genannten Punkte jeweils nur eine kleine Auswahl darstellen und die tatsächlichen zweifelhaften Geschäftpraktiken um ein Vielfaches höher sein dürften.

Mit dieser neuen Hydra Monsandemi erwächst ein Konstrukt, das nicht nur gerichtlich aufgrund von Patenten, Copyright oder Verträgen die Welt erpressen kann, sondern diese auch militärisch dazu zwingen kann Monsantos Monsandemi Wünsche umzusetzen.

  • Oder glaubt irgendjemand ernsthaft, dass z.B. ein kleines afrikanisches Land sich gegen die Macht eines Unternehmens wie Monsandemi stemmen kann?
  • Dass die bereits bestehenden Schutzgesetze, das Verbot zur Lagerung nicht-patentiertem Saatgut/Pflanzen nicht auch mit Gewalt seitens Monsandemi durchgesetzt werden würden?
  • Dass Monsandemi nicht mehr gegen Gegner vorgehen würde, wie es nachweislich inzwischen geschieht (Einschüchterungen)?
  • Dass ReGIERungen weniger unterwandert und lobbyisiert werden als bisher?
  • Dass nicht dem einem oder anderem Entscheider auf der politischen Ebene mit Blackwater Monsandemi “gedroht” werden wird, um Enstcheidungen positiv für Monsandemi ausfallen zu lassen?
  • Dass Kritiker von Gentechnik, “Lebensmittel”-Produktweisen oder wegen Monsandemis schierer Macht weiter versuchen werden diese Hydra zu bekämpfen – im Wissen dass jederzeit nicht nur Anwälte, sondern gar Schlägertrupps vor der eigenen Tür warten können?
  • Dass gerade der derzeit verhandelte Endpunkt der Versklavung der europäischen Bürger, der sogenannte Freihandel, nicht als Sprungbrett für eine Monsandemisierung Europas dienen wird? Mit all seinen negativen Folgen?

Du denkst noch, es ist ein Alptraum. Aber du bist wach….

[stream provider=youtube flv=http%3A//www.youtube.com/watch%3Fv%3D8QOr6oFd0ns img=x:/img.youtube.com/vi/8QOr6oFd0ns/0.jpg embed=false share=false width=350 height=240 dock=true controlbar=over bandwidth=high autostart=false /]

Quellen:
Blackwater’s Black Ops
Wikipedia – Monsanto
Wikipedia – Academi

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

10 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Scroll Up Skip to content