China: 22 Milliarden Stimulimaßnahme als Versuch die Märkte aufgrund des Coronavirus zu beruhigen

Der Shanghai-Index ist in den letzten Tagen um 7% gefallen – wohl hauptsächlich bedingt durch den Coronavirus. Andere Märkte zeigen noch keine explizite Reaktion. Auch weil China das tut, was die meisten Marktteilnehmer erwartet haben: eine offenen Manipulation der Aktienpreise mittels direkter Zentralbankaufkäufe. Die Frage, die wir uns jetzt stellen müssen lautet: wird das ganze

Libyen: Über US-Spezialkräfte, die Zentralbank und den Daesh in diesem Failed State

2011 wurde aus Libyen ein Failed State als die NATO das Land in die Steinzeit zurückbombte. Ziel dabei war der Sturz des damaligen Machthabers Gaddafi, der in den Augen von Obama, Cameron und Sarkozy “aus der Regierung entfernt” werden musste. Am Ende wurde Gaddafi ermordert und die NATO hatte eine Gruppe von Terroristen ausgebildet, finanziert

Ukraine: Volksrepublik Donezk verstaatlicht private Banken – Wird dadurch die nächste Stufe der (Kriegs-)Eskalation gezündet?

Damit dürfte wohl das Schicksal der nicht offiziell anerkannten Volksrepublik Donezk besiegelt sein. Nicht nur, dass die Volksrepublik keine private Zentralbank besitzt, nein, sie hat jetzt auch begonnen die Banken in ihrem “Staatgebilde” zu verstaatlichen. Damit dürfte sie ihr “Todesurteil” unterschrieben haben. Denn dieser Akt der Selbstbestimmung dürfte der Casus Belli für die Finanzoligarchen jenseits

Schuldgeldsystem: Es ist noch Luft nach oben

Schuldgeldsysteme benötigen zu ihrem Erhalt immer zwei Dinge: Eine Zentralbank und zur Finanzierung der Schulden ausreichend Einnahmen zur Befriedigung der Zins- und Zinseszinszahlungen. Dabei spielten bislang die Einnahmen aus der Einkommenssteuer als direkte Steuer eine besondere Rolle. Es ist daher nicht sehr verwunderlich, dass der Gründung einer Zentralbank parallel oder zumindestens sehr zeitnah die Einführung

Scroll Up