Julian Assange: Wenn aller Anschein der Rechtsstaatlichkeit verloren geht

Da das US-Regime den Gründer von WikiLeaks, Julian Assange, nicht einfach aufgrund seiner Tätigkeit als Journalist und des Quellenschutzes anklagen kann, versucht man den Umweg über den Vorwurf der Computerkiminalität (Hacking). Die Veröffentlichung von US-Kriegsverbrechen durch WikiLeaks und damit Assange, die geheime Papiere und Dokumente veröffentlicht hatten, will Washington mittels einer abgewandelten Art der klassischen

WikiLeaks: Assange Verhaftung und Trumps Äußerung

Präsident Donald Trump sagte am Donnerstag: “Ich weiß nichts über WikiLeaks” – aber im Oktober 2016 schlug er einen ganz anderen Ton an.
“Oh, wir lieben WikiLeaks”, sagte er auf einer Wahlkampfveranstaltung in North Carolina, nachdem die Website zahlreiche Dokumente gehackter E-Mails der Demokraten veröffentlichte, die Hillary Clintons Kampagne in ein schlechtes Licht rückten.
Trump hatte in

Handelskrieg: Verhaftung der Finanzvorständin von Huawei als reines Ablenkungsmanöver

In der gestrigen Ausgabe der NPR Morning Edition ließ der Nationale Sicherheitsberater John Bolton den Satz fallen, dass er im Voraus darüber informiert worden war, dass sich die kanadische Polizei auf eine Verhaftung der Finanzvorständin Wanzhou Meng des chinesischen Technikriesen Huaweis vorbereitet. Das heißt, dass Bolton und damit auch Trump wussten, dass eine solche Verhaftung

Scroll Up