Mark Thompson: Der Vorsitzende der New York Times Company zum Mem “Fake News”

Eine der Haus- und Hof-Postillen des Globalismus, The New York Times hatte im Mai berichtet, dass es im ersten Quartal 2016 einen Nettoverlust von 14 Millionen US-Dollar hinnehmen musste. Wie auch hierzulande hat das ehemalige Blatt massive Einbrüche bei den Abonenntenzahlen als auch bei der Auflage. Und auch für die NYT ist der erklärte Feind

Hillary Clinton: Fake News kosten Menschenleben

Ex-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton behauptete in einer Kongressrede am vergangenen Donnerstag, dass Fake News Leben kosten würden. Die Washington Post als “Verbreitungsorgan von Real News”, die bei der CIA Operation Mockingbird so etwas wie das Zentrum der Manipulation der Massenmedien bildete, schreibt dazu: Hillary Clinton forderte den Kongress am Donnerstag auf, gefälschte und irreführende Nachrichten auf

Westen: Propaganda wird immer nur von den “Anderen” betrieben

Wir lesen ja viel in unserer Hochleistungspresse davon, dass nur bei uns die Presse frei sei. Frei im eigentlichen Sinn des Wortes und frei von Propaganda. Ganz im Gegensatz zu anderen Ländern – vornehmlich Russland, Iran, etc. pp., sprich die altbekannte und immer wieder gerne aus dem Kleiderschrank geholte “Achse des Bösen”. Vielleicht sollten sich

Syrien: Der Offene Brief der Ärzte von Aleppo – Nur ein weiteres Propagandastück des Westens?

Dass die heutige Hochleistungspresse immer mehr Leser verliert und ihre Glaubwürdigkeit fast vollständig eingebüsst hat, zeigen einmal mehr die neuesten Auflage-/Verkaufszahlen, die teilweise um über 10% eingebrochen sind. Trotzdem bleiben die Chefredakteure bei ihren fast als kindisch zu bezeichnenden und leicht als Propaganda nachweisbaren Narrativen. Aktuellstes Beispiel ist der Offene Brief der Ärzte von Aleppo,

USA: Gesetzesvorlage für ein staatliches “Wahrheitsministerium” eingereicht

George Orwells Dystopie 1984 musste schon oft als Vergleich, Hinweis oder gar Anleitung herhalten, wenn man das Geschehen unserer Tage beleuchten wollte. Und auch dieser Artikel passt in dieses Schema. Im US-Kongress wurde vor Kurzem ein Gesetz eingebracht, dass den USA ihr eigenes Wahrheitsministerium bringen soll. Natürlich lesen wir es so nicht in den Mainstreammedien,

Brexit: Die nächste Stufe der Pro-EU-Propaganda wurde gezündet

In den letzten Monaten erlebte Großbritannien eine der größten Propaganda-Kampagnen seit dem schottischen Unabhängigkeitsreferendum. Jeden Tag versucht das Establishment noch größere “Angstgebäude” aufzubauen, damit die Briten sich für einen Verbleib in der EU aussprechen. Dass mit dieser Propaganda-Kampagne jedweder demokratischer Prozess erstickt wird, spielt in den Augen des Establishments keinerlei Rolle. Im April gab die

Scroll Up