Donald Trump: Eine “kleine Anzahl” von US-Truppen wird in Syrien bleiben

Vor einer Woche schrieb ich im letzten Artikel zu Syrien: Lüge #3 – Die USA ziehen ihre Truppen aus Syrien ab Die USA ziehen ihre Truppen NICHT ab. Und jeder der glaubt, dass Trump tatsächlich das US-Engagement beendet, wurde herein gelegt. Es ist auch nicht das erste Mal, dass wir solche Versprechungen von Trump hören, dass er

Brexit: Britisches Parlament lehnt Einigung ab

Vor drei Tagen schrieb ich ob des Brexit-Theaters: Ich gehe daher nach wie vor davon aus, dass es zu einem “No Deal” bzw. einem “schlechten Brexit” kommen wird. Aber letztlich heißt es weiterhin “Tee trinken und abwarten”. Die aktuellen Gespräche erinnern in ihrem Duktus denen der letzten Verhandlungen bzgl. des Handelskrieges zwischen den USA und

Handelskrieg: Nur einem Tag nach der enttäuschenden Zinssenkung gibt Trump neue Strafzölle gegen China bekannt

Der Kampf zwischen Donald Trump und der Fed ist ein wichtiger Teil des Kabuki-Theaters. Und betrachtet man das aktuelle Geschehen rund um die Zinssenkung wird eines deutlich: die ineinander verwobenen Handlungen beider Parteien ist so offensichtlich, dass es fast schon körperlich weh tut. Was will ich damit sagen? Wie erwartet, hat die letzte Entscheidung der

Trump vs. Federal Reserve: Niemand kann den Fed-Chef feuern – auch Trump nicht

Ich habe den vermeintlichen Kampf zwischen Donald Trump und der Federal Reserve in den vergangenen Monaten mehrfach thematisiert und ihn als Farce und Ablenkungsmanöver für die Massen tituliert. Während seiner Wahlkampftour 2016 hat Trump der Fed eine gezielte Manipulation der Aktienmärkte vorgeworfen und dass die US-Notenbank eine “Blase” erzeugt hat, in dem sie Zinsen Nahe

Morgan Stanley: Eine Verschärfung des Handelskrieges kann eine “globale Rezession auslösen”

Morgan Stanleys Chefökonom, Chetan Ahya, hat dieser Tage den wahren Grund des Handelskrieges genannt (Hervorhebung www.konjunktion.info): Laut Morgan Stanley könnten mehr Zölle im Handelskrieg zwischen den USA und China die Weltwirtschaft in eine Rezession abgleiten. “Wenn die Gespräche zum Stillstand kommen, keine Einigung erzielt wird und die USA 25% Zölle auf die verbleibenden 300 Milliarden

Handelskrieg: China legt weitere Gespräche auf Eis – Kein Ende der Streitigkeiten in Sicht

China sendet Signale, dass man es nicht eilig hat, die Handelsverhandlungen mit den USA wieder aufzunehmen. Die Handelsgespräche zwischen den beiden Nationen wurden am vergangenen Freitag abrupt abgebrochen, nachdem die USA Zölle auf 200 Milliarden US-Dollar chinesische Importe erhoben hatten. Diese Woche revanchierte sich China, indem Zölle auf US-Waren im Wert von 60 Milliarden US-Dollar

Scroll Up