Gastbeitrag: Hybridkrieg mit der Coronavirus-Hysterie – Biologische, psychologische, ökonomische & geophysische Kriegsführung!

Gastbeitrag von Enkidu Gilgamesh – Verantwortlich für den Inhalt und dessen Richtigkeit ist alleine der Gastautor. Der Inhalt muss nicht zwingend die Meinung des Betreibers von www.konjunktion.info wiederspiegeln. Eventuelle Anfragen, Ansprüche, o.ä. sind direkt an den Gastautor zu stellen. Eine Veröffentlichung auf einer anderen Plattform als www.konjunktion.info ist zuvor mit dem Gastautor Enkidu Gilgamesh abzuklären. Urheberrechte usw. liegen allein beim

Paper zum Coronavirus: “Daher muss dringend klargestellt werden, ob SARS-CoV-2 Zugang zum Zentralnervensystem (ZNS) erhalten und neuronale Verletzungen hervorrufen kann, die zu akuter Atemnot führen.”

Ein vor wenigen Tagen veröffentlichtes Peer Reviewed Paper im Journal of Medical Virology weist auf die Möglichkeit hin, dass der Coronavirus (SARS-CoV2) die natürliche Atemfunktion beim Menschen beeinflusst bzw. “abschalten” kann, weil der Virus das Potenzial besitzen könnte sich im zentralen Nervensystem einzunisten: Das neuroinvasive Potenzial von SARS-CoV2 kann zumindest teilweise für das Atemversagen von

US-Wirtschaft: Frachtaufkommen sinkt im Januar um 9,4% – Stärkster Einbruch seit 2009

Im Januar 2020 ist das Frachtaufkommen in den USA (LKW, Bahn, Flugzeug und Schiff) im Vergleich zum Vorjahreswert des Januars um 9,4% gefallen. Der Cass Freight Index for Shipment weist 14 Monate in Folge einen schlechteren Wert als im Vergleichsmonat des Vorjahres auf. Der Januar ist dabei der Monat mit dem stärksten Abfall seit der

Gold: Chinas Plan und seine möglichen Folgen

Gold. Für die meisten Menschen inzwischen zu einer “Randnotiz” namens Schmuck verkommen. Dabei war und ist Gold von besonderer Bedeutung. Während und nach dem Zweiten Weltkrieg sammelte jedes große Industrieland so viel physisches Gold wie möglich an. Es stabilisierte die Währungen und signalisierte den anderen Nationen die eigene Souveränität und Unabhängigkeit. Mit dem Ende des

Weltwirtschaft: Einbruch des BIP in Japan – Ist China das nächste asiatische Land?

Die weltwirtschaftlichen Bedingungen verschlechtern sich in zunehmenden Masse. Wirtschaftswissenschaftler prognostizierten, dass das japanische BIP im vierten Quartal 2019 auf Jahresbasis gesehen um 3,8 Prozent schrumpfen könnte. Die Realität war mit einem Rückgang von 6,3 Prozent dann sogar erheblich schlimmer. Sollte das japanische BIP im ersten Quartal 2020 erneut sinken, dann befindet sich die drittgrößte Volkswirtschaft

Systemfrage: Zentralisierung ist nicht die Lösung

In den letzten Tagen häuften sich kritische Stimmen, dass ich mit meinen Artikeln zum Coronavirus Clickbait betreiben würde. Es kam sogar die Frage auf, ob www.konjunktion.info übernommen wurde, weil ich wohl “auf die neue Sau, die durch’s Dorf getrieben wird” hereingefallen wäre. Dem ist natürlich nicht so. Zum einen schalte ich keinerlei Werbung oder ähnliches

Scroll Up