Skip to content

Geoengineering: US-Bundesstaat Tennessee verabschiedet Gesetzentwurf gegen ChemtrailsLesezeit: 6 Minuten

Chemtrails - Bildquelle: Pixabay / b52_Tresa; Pixabay License

Chemtrails – Bildquelle: Pixabay / b52_Tresa; Pixabay License

Die Hochleistungspresse als Teil des Systems ist es gewohnt, ungewollte Informationen und Themen in die Verschwörungstheorieecke zu verfrachten, um echte Diskussionen und Kritik an bestimmten Maßnahmen zu unterbinden.

Diese beliebte Taktik sehen wir seit Jahrzehnten und trifft natürlich neben dem Thema selbst auch jene, die diese Themen öffentlich ansprechen und anprangern – bis hin zur finanziellen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Vernichtung jene Kritiker.

Eines der Themen, das immer ganz, ganz schnell von Hochleistungspresse und Politkaste in die “Spinnerecke” verbannt wurde, ist und war das Thema Chemtrails, die es natürlich “so nicht gibt und blanker Unsinn sind”.

Dass im März 2019 die schweizerische Bundesrätin Simonetta Sommaruga die Existenz von Chemtrails und damit eine “Spielart des Geoengineerings” öffentlich konstatierte, ficht bis heute niemand aus der Politkaste und Hochleistungspresse an.

Auch der Umstand, dass bereits 1977 das “Übereinkommen über die Umweltmodifikation (ENMOD), formell das Übereinkommen über das Verbot der militärischen oder sonstigen feindseligen Anwendung von Umweltmodifikationstechniken” in der UN beschlossen wurde, dürfte den Wenigsten bekannt sein. Dabei handelt es sich um einen internationalen Vertrag, der die “militärische oder sonstige feindselige Anwendung von Umweltmodifikationstechniken mit weitreichenden, lang anhaltenden oder schwerwiegenden Auswirkungen verbietet”. Warum aber ein solches Übereinkommen, wenn Geoengineering nur ein Hirngespinst einiger Spinner ist?

Oder warum schlossen sich noch 2010 190 Länder einem UN-Vertrag an, der das Verbot von Geoengineering als Teil der Maßnahmen zum Schutz der Vielfalt des Lebens auf der Erde an?

Oder warum gibt es eine “Technikfolgenabschätzung” zum Thema Climate Engineering des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestags mit einem Volumen von 232 Seiten?

Technikfolgenabschätzung Climate Engineering

(Download PDF)

Oder warum veröffentlichte das Umweltbundesamt im April 2011 ein Papier mit dem Titel Geo-Engineering – wirksamer Schutz oder Größenwahn? – wenn doch alles nur eine Verschwörungstheorie ist?

Geo-Engineering-Schutz oder Groessenwahn

(Download PDF)

Neuester indirekter Nachweis über die Existenz von Geoengineering, der natürlich auch diesmal keinen großen Widerhall in der Hochleistungspresse finden wird, ist die Verabschiedung eines Gesetzentwurfs zum Verbot von Chemtrails im US-Bundesstaat Tennessee:

Der Senat von Tennessee hat einen Gesetzentwurf verabschiedet, der sich gegen “Chemtrails” richtet.

SB 2691/HB 2063, eingebracht von Repräsentant Monty Fritts, R-Kingston, und Senator Steve Southerland, R-Morristown, wurde am Montag im Senat verabschiedet. Der Gesetzentwurf muss noch im Repräsentantenhaus eingebracht werden.

In der Gesetzesvorlage heißt es, es sei “dokumentiert, dass die Bundesregierung oder andere Stellen, die im Auftrag oder auf Ersuchen der Bundesregierung handeln, Geo-Engineering-Experimente durchführen können, indem sie absichtlich Chemikalien in der Atmosphäre verteilen, und dass diese Aktivitäten im Bundesstaat Tennessee stattfinden können”, so die Gesetzesvorlage.

Die Gesetzgebung würde diese Praxis in Tennessee verbieten.

“Die absichtliche Injektion, Freisetzung oder Dispersion von Chemikalien, chemischen Verbindungen, Substanzen oder Geräten innerhalb der Grenzen dieses Staates in die Atmosphäre mit dem ausdrücklichen Ziel, die Temperatur, das Wetter oder die Intensität des Sonnenlichts zu beeinflussen, ist verboten”, heißt es in dem Gesetzentwurf.

(The Tennessee Senate has passed a bill targeting “chemtrails.”

SB 2691/HB 2063, sponsored by Rep. Monty Fritts, R-Kingston, and Sen. Steve Southerland, R-Morristown, passed in the Senate on Monday. The bill has yet to advance in the House.

The bill claims it is “documented the federal government or other entities acting on the federal government’s behalf or at the federal government’s request may conduct geoengineering experiments by intentionally dispersing chemicals into the atmosphere, and those activities may occur within the State of Tennessee,” according to the bill.

The legislation would ban the practice in Tennessee.

“The intentional injection, release, or dispersion, by any means, of chemicals, chemical compounds, substances, or apparatus within the borders of this state into the atmosphere with the express purpose of affecting temperature, weather, or the intensity of the sunlight is prohibited,” the bill reads.)

All solche Papiere, Verträge und Gesetzesentwürfe, wenn es kein Geoengineering gibt, es ein reines Hirngespinst irgendwelcher Verschwörungstheoretiker und Aluhutträger wäre? All diese Dokumente, wenn man sich damit nicht staatlicherseits, militärisch, usw. beschäftigen würde? All diese Verträge oder Gesetzesentwürfe, wenn es keine entsprechende Forschung geben würde?

Update:

Auf Bitten eines Kommentators füge ich noch den Anhang (Amendment) zum bereits bestehenden Gesetz HB 2063 bei, in dem die General Assembly von Tennessee den Aspekt des Verbots von Geoegineering aufgreift/festhält/anfügt:

Amendment

(Download PDF)

[…] durch Streichung des gesamten Textes nach der Überschrift und Ersetzung:

IN DER ERWÄGUNG, dass die Bundesregierung oder andere Stellen, die im Namen der Bundesregierung oder im Auftrag der Bundesregierung handelnde Stellen Experimente zum Geo-Engineering durchführen, indem sie absichtlich Chemikalien in der Atmosphäre verteilen, und diese Aktivitäten innerhalb des Staates Tennessee stattfinden können; und

IN DER ERWÄGUNG, dass das Risiko für die menschliche Gesundheit und das Wohlergehen der Umwelt, das sich aus dem großangelegten Geo-Engineering ausgehen, ist derzeit nicht ausreichend bekannt; und

IN DER ERWÄGUNG, dass das Umwelt- und Naturschutzministerium von Tennessee zuständig ist für die Überwachung der Luft-, Boden- und Wasserqualität sowie für die Regulierung industrieller und landwirtschaftlicher Emissionen in die Luft, den Boden und das Wasser im Bundesstaat Tennessee zu regeln, um die Sicherheit der Öffentlichkeit zu gewährleisten, ohne dabei die Landwirtschaft oder den Handel innerhalb des Staates zu behindern; und

IN DER ERWÄGUNG, dass es die Absicht der Generalversammlung ist, die öffentliche Gesundheit und das Wohlergehen Tennessee zu schützen und gleichzeitig alle nach staatlichem Recht zulässigen Aktivitäten zu ermöglichen;

deshalb
WIRD VON DER GENERALVERSAMMLUNG DES STAATES TENNESSEE VERORDNET:

ABSCHNITT 1: Tennessee Code Annotated, Title 68, Chapter 201, Part 1, wird geändert durch Hinzufügung des folgenden neuen Abschnitts:

Die absichtliche Injektion, Freisetzung oder Dispersion von Chemikalien mit beliebigen Mitteln, chemischen Verbindungen, Substanzen oder Geräten innerhalb der Grenzen dieses Staates in die Atmosphäre mit dem ausdrücklichen Zweck der Beeinflussung der Temperatur, des Wetters oder der Intensität des Sonnenlichts zu beeinflussen, ist verboten.

ABSCHNITT 2. Dieses Gesetz tritt am 1. Juli 2024 in Kraft, da das öffentliche Wohl es erfordert.

Quellen:
BR Sommaruga konstatiert öffentlich die Realität von Geoengineering Uncut 2019 HD
Wikipedia – Environmental Modification Convention
Countries Agree To Ban Geoengineering
Technikfolgenabschätzung (TA) – Climate Engineering
Geo-Engineering – wirksamer Schutz oder Größenwahn?
HB 2063 – Tennessee General Assembly
Tennessee Senate passes bill based on ‘chemtrails’ conspiracy theory: What to know
Tennesse State Senate Passes Bill to Ban “Chemtrails”
Quelle Update:
AMEND Senate Bill No. 2691

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

5 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 25. März 2024
  2. 9. April 2024

    […] über ihrem jeweiligen Staatsgebiet zu verbieten. Neben Tennessee – über das ich auch in einem Artikel berichtet habe – wollen auch Pennsylvania, Rhode Island, Kentucky, Minnesota, New Hampshire […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Skip to content