Skip to content

Taiwan vs. China: Pretext “Blockade” und Militärübungen – Gewollte Eskalation zur weiteren Umsetzung des Großen Neustarts?Lesezeit: 10 Minuten

Taipeh - Bildquelle: Pixabay / chris810, Pixabay License

Taipeh – Bildquelle: Pixabay / chris810, Pixabay License

Dank der Rücksichtslosigkeit von der im Auftrag handelnden Nancy Pelosi hat China beschlossen, viel aggressiver gegenüber Taiwan aufzutreten. Bis kommenden Sonntag wird eine Reihe äußerst beunruhigender “Live-Fire-Übungen” in den Gewässern rund um Taiwan einen Großteil des normalen See- und Luftverkehrs, der die Insel erreicht, abschneiden. Und es wird berichtet, dass China während dieser “Übungen” tatsächlich plant, zum ersten Mal Raketen über Taiwan abzufeuern. Es versteht sich von selbst, dass ein Großteil der taiwanesischen Bevölkerung sehr beunruhigt sein wird, wenn sie Raketen über der Insel fliegen sieht. Taiwan ist in hohem Maße von Lebensmittelimporten abhängig, und China demonstriert sehr deutlich, dass es die Insel bei einer erneuten Überschreitung der Grenzen vollständig von allen Ressourcen abschneiden kann.

In der westlichen Welt verwendet die Hochleistungspresse bereits den Begriff “Blockade”, um zu beschreiben, was China gerade tut:

Nur wenige Stunden nach der Abreise der Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, deren umstrittener Besuch in dieser Woche Befürchtungen über eine Krise in der Meerenge von Taiwan geweckt hat, beginnt China mit einer Reihe von beispiellosen Schießübungen, die die Insel Taiwan effektiv blockieren würden.

Taiwan hat die Übungen, die bis Sonntagnachmittag andauern und Raketentests und andere “militärische Operationen” bis zu einer Entfernung von neun Meilen zur taiwanesischen Küste umfassen, als Verletzung des Völkerrechts bezeichnet.

(China is to begin a series of unprecedented live-fire drills that would effectively blockade the island of Taiwan, just hours after the departure of US House speaker, Nancy Pelosi, whose controversial visit this week has sparked fears of a crisis in the Taiwan strait.

Taiwan has characterised the drills, which will last until Sunday afternoon – and will include missile tests and other “military operations” as close as nine miles to Taiwan’s coastline – as a violation of international law.)

Ob die chinesischen Maßnahmen nur vorübergehend sind, ist gerade im Hinblick auf das Völkerrecht wichtig, denn eine Blockade ist technisch gesehen eine Kriegshandlung.
Chinas “Militärübungen” in der Nähe von Taiwan haben bereits begonnen, aber die wirklich großen Übungen, über die alle reden, beginnen am heutigen Donnerstag:

Die sechstägigen Militärübungen begannen am Dienstagabend mit Schießübungen in und um die Meerenge von Taiwan und werden bis heute andauern. Das autoritäre China versucht, seinen demokratischen Nachbarn einzuschüchtern und die USA unter Druck zu setzen, ihre Unterstützung einzustellen.

Vier weitere Übungstage werden am Donnerstag beginnen und bis Sonntag andauern. Sie finden an sechs Orten rund um Taiwan statt, von denen drei in die Hoheitsgewässer der Insel eindringen, was Taipeh als schwerwiegenden Verstoß gegen internationale Normen bezeichnet.

(Six days of military exercises kicked off Tuesday night with live-fire drills in and around the Taiwan strait that will last through today, as authoritarian China attempts to intimidate its democratic neighbour and pressure the US into dropping support.

Four more days of drills will then commence on Thursday and last until Sunday, taking place in six locations around Taiwan – three of which cross into the island’s territorial waters in what Taipei called a serious breach of international norms.)

Übungen Taiwan - Bildquelle: unbekannt

Übungen Taiwan – Bildquelle: unbekannt

Wie man sehen kann, bilden diese sechs Zonen im Wesentlichen einen Kreis, der die Insel vollständig umschließt. Während dieser Zeit warnt China alle Fluggesellschaften, “Flüge in der Nähe von Taiwan zu vermeiden”:

Peking reagierte auf die Verurteilung mit einer Reihe von Strafmaßnahmen gegen Taiwan, darunter Live-Übungen in sechs Gebieten rund um die Küste der Insel, die zwischen Donnerstagmittag und Sonntag zur gleichen Zeit stattfinden werden.

In Asien tätige Fluggesellschaften wurden gewarnt, während der Übung nicht in die Nähe von Taiwan zu fliegen, und Schiffe wurden angewiesen, sich von den “Gefahrenzonen” fernzuhalten.

(Beijing followed the condemnation with a slew of punitive measures against Taiwan, including live-drills in six areas around the island’s coastline that will run between noon on Thursday and the same time on Sunday.

Airlines operating in Asia were warned to avoid flying close to Taiwan during the exercise with ships being told to stay away from the “danger zones”.)

Bis nächste Woche wird nur sehr wenig See- und Luftverkehr die Insel erreichen. Das wird nicht allzu sehr schaden, solange China die Blockade Anfang nächster Woche beendet.

Wie bereits erwähnt, plant China während der Übungen auch, zum ersten Mal Raketen direkt über Taiwan abzufeuern:

China hat am Mittwoch signalisiert, dass es plant, seine militärischen Provokationen gegen Taiwan drastisch zu verstärken und zum ersten Mal Raketen über Taiwan abzufeuern. Dies ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Abreise der Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, von ihrem Besuch in dem Inselstaat nicht das Ende einer aufkeimenden Pattsituation mit den USA markiert, sondern eher den Beginn einer solchen.

Die englischsprachige Nachrichtenagentur Global Times, die der Kommunistischen Partei Chinas nahesteht, schrieb am frühen Mittwoch in einem Beitrag, dass “zum ersten Mal konventionelle Raketen über der Insel Taiwan erwartet werden”. Damit reagierte sie auf den eintägigen Zwischenstopp der kalifornischen Demokratin, um sich mit lokalen Beamten zu treffen, was Peking als klaren Bruch mit der ständigen Politik gegenüber der Insel betrachtet, über die es die Herrschaft beansprucht.

(China signaled on Wednesday it plans to dramatically escalate military provocations aimed at Taiwan to include flying missiles over it for the first time, a clear sign that House Speaker Nancy Pelosi’s departure from visiting the island nation marks not the end of a burgeoning standoff with the U.S. but rather the beginning of one.

The English-language Global Times news outlet, which is aligned with the Chinese Communist Party, included in a post early Wednesday “that conventional missiles are expected to fly over the island of Taiwan for the first time” in response to the California Democrat’s daylong stopover to meet with local officials, which Beijing considers a clear break from standing policy governing the island over which it claims dominion.)

Dies ist ein ganz offensichtlicher Versuch der Einschüchterung.

Natürlich lebt das taiwanesische Volk schon seit langem unter der Bedrohung einer möglichen chinesischen Invasion, aber dies hebt die Dinge definitiv auf eine neue Ebene. Es bleibt zu hoffen, dass die Chinesen in der nächsten Woche zu dem Schluss kommen, dass ihre Botschaft deutlich genug war und ihr Auftreten “zurück schrauben”.

Aber ich würde mich nicht darauf verlassen.

Wir erhalten immer mehr Berichte über chinesische Streitkräfte, die sich auf militärische Aktionen vorbereiten:

Neue Aufnahmen aus China zeigen offenbar Panzer und Raketen, die sich an einem öffentlichen Strand versammeln, während die Spannungen mit den USA und Taiwan zunehmen.

Das besorgniserregende Video zeigt die militärische Ausrüstung zusammen mit Soldaten der Volksbefreiungsarmee (PLA), die sich auf die Insel Pingtan zubewegen, während China seine militärischen Muskeln spielen lässt.

(Emerging footage from China appears to show tanks and missiles massing on a public beach as tensions over the situation with the US and Taiwan rise.

The concerning video shows the military equipment along with soldiers from the People’s Liberation Army (PLA) heading towards Pingtan Island as China flexes its military muscles.)

Sind solche Bewegungen nur Show? Sind sie nur “Wunschberichte” von westlichen Geheimdiensten? Oder sind sie – wovon ich ausgehe – ein gezieltes, abgestimmtes, im Sinne des Establishments durchgeführtes Vorgehen? Ähnlich den Ereignissen rund um die Ukraine?

Viele “Experten” in der westlichen Welt versicherten uns auch, dass Russland nicht in die Ukraine einmarschieren würde.

Könnte es sein, dass wir kurz davor stehen, eine ähnliche gewollte Konstellation mit China zu sehen? Ted Galen Carpenter schreibt diesbezüglich:

Die Warnung von Präsident Xi Jinping am Vorabend des Besuchs von Pelosi, dass die Vereinigten Staaten in Bezug auf Taiwan nicht “mit dem Feuer spielen” dürften und dass diejenigen, die darauf beharren, “daran zugrunde gehen werden”, sollte die außenpolitische Elite der USA aus ihrer Selbstgefälligkeit aufschrecken. Die zunehmend konfrontative Haltung der VR China erinnert an Russlands harte Haltung und seine Forderung nach westlichen Sicherheitsgarantien in Bezug auf die Ukraine Ende 2021 und Anfang 2022. Das Gleiche gilt für Pekings zunehmende Stationierung von Luft- und Seestreitkräften in der Nähe von Taiwan. China will wahrscheinlich keinen Krieg mit den Vereinigten Staaten, aber so wie Russland bereit war, zu kämpfen, um eine Bedrohung seiner lebenswichtigen Interessen in der Ukraine abzuwehren, wird China wahrscheinlich diesen Weg als letztes Mittel in Bezug auf Taiwan wählen.

Bidens tonloses außenpolitisches Team muss erkennen, dass Peking nicht blufft. Die Regierung hat die letzte außenpolitische Krise gründlich vermasselt. Sie kann es sich nicht leisten, diese Krise falsch zu managen.

(President Xi Jinping’s warning on the eve of Pelosi’s visit that the United States must not “play with fire,” regarding Taiwan and that those who persist in doing so “will perish by it,” should jar the U.S. foreign policy elite from its complacency. The PRC’s increasingly confrontational stance is reminiscent of Russia’s hardening attitude and demand for Western security assurances regarding Ukraine in late 2021 and early 2022. So, too, is Beijing’s growing deployment of air and naval forces near Taiwan. China probably does not want a war with the United States, but just as Russia was willing to fight to repel a threat to its vital interests in Ukraine, China likely will choose that course as a last resort concerning Taiwan.

Biden’s tone-deaf foreign policy team must realize that Beijing is not bluffing. The administration thoroughly mismanaged the last foreign policy crisis. It cannot afford to mismanage this one.)

Wenn die USA und China in einen offenen Krieg um Taiwan verwickelt werden, werden die Folgen absolut katastrophal sein. Unser Lebensstandard im Westen beruht derzeit zu großem Teil auf billigen Waren, die in China hergestellt werden, und sobald ein Krieg ausbricht, würde der Warenstrom vollständig zum Erliegen kommen.

Die Wahrheit ist, dass sich der Westen einen militärischen Konflikt mit China einfach nicht leisten kann, weil wir in tausenderlei Hinsicht von China abhängig geworden sind.

Warum also provozieren die Politdarsteller sie immer wieder?

Nancy Pelosi wusste, dass ein Besuch in Taiwan zu diesem sehr heiklen Zeitpunkt China provozieren würde, aber sie hat es trotzdem getan. Diejenigen, die unnötige Kämpfe anzetteln, werden es am Ende immer bereuen. Das ist ein Grundsatz, den wir unseren Kindern beibringen sollten, und den auch unsere politischen Führer dringend lernen müssen.

Früher hatten wir echte Staatsmänner, die wussten, wie man Stärke demonstriert, aber gleichzeitig auch einen Krieg vermeidet.

Heute ist Joe Biden von einem All-Star-Team von Kriegstreibern umgeben, die keine Ahnung zu haben scheinen, wie die Welt wirklich funktioniert. Ihre Arroganz wird nur noch von ihrer Inkompetenz übertroffen, und sie begehen kolossale Fehler, die unsere Gesellschaft in einen Albtraum zu stürzen drohen, von dem sie sich vielleicht nie mehr erholt.

Oder begehen sie diese Fehler gezielt, bewusst, im gegenseitigen Einverständnis und Absprache, im Wissen, dass sie eine Kettenreaktion auslösen, die unweigerlich eine Agenda unterstützt, deren Namen selbst in der Hochleistungspresse angekommen ist? Dem Großen Neustart?

Quellen:
China Has Established A “Blockade” Around Taiwan And Plans To Shoot Missiles Directly Over The Island
China to begin series of unprecedented live-fire drills off Taiwan coast
Pelosi visit Taiwan: Chinese military drills surround island
China set to begin effective Taiwan blockade hours after Nancy Pelosi concludes visit
China Signals Plan to Launch Missiles Over Taiwan in a Dramatic, Troubling Escalation
Chinese tanks seen rolling on packed beaches with war fears over Taiwan boiling over
Yes, China Would Go To War Over Taiwan
Taiwan vs. China: Der gezielt herbeigeführte und seit Jahren vorbereitete Konflikt im Kontext des Großen Neustarts
A Matter Of Life And Death: Tens Of Millions Of Americans Will Be Without Medicine Once Trade With China Stops

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

4 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 5. August 2022

    […] Dank der Rücksichtslosigkeit von der im Auftrag handelnden Nancy Pelosi hat China beschlossen, viel aggressiver gegenüber Taiwan aufzutreten. Bis kommenden Sonntag wird eine Reihe äußerst beunruhigender “Live-Fire-Übungen” in den Gewässern rund um Taiwan einen Großteil des normalen See- und Luftverkehrs, der die Insel — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2022/08/taiwan-vs-china-pretext-blockade-und-militaeruebungen-gewollte-eskalati… […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Skip to content