Covid-19: Die “schlimmste Fehleinschätzung” in der Geschichte der Menschheit?

Covid-19 - Bildquelle: Pixabay / jewhisperer; Pixabay License

Covid-19 – Bildquelle: Pixabay / jewhisperer; Pixabay License

Immer wenn man denkt, dass der Corona-Wahnsinn nicht mehr dümmer werden kann, schaffen es Hochleistungspresse und Politik in einer gemeinsamen “Kraftanstrengung” doch immer wieder auf’s Neue.

Wenn ein 74-jähriger, außer Form geratener “Anführer der freien Welt” an Covid-19 erkrankt, dann werden selbst die härtesten Maskengegner sich dem Corona-Angstporno hingeben und sich dem “Großen Neustart” unterwerfen, oder? Auch wenn er kurz darauf vollgepumpt mit einem (experimentellen) Medikamentencocktail wieder durch die Gegend hüpft.

Die echten Trump- und QAnon-Fans haben sich aber logischerweise keine Sorgen gemacht. Denn wenn man “welI” mit einem großen I schreibt, heißt das nichts anderes, als dass er 18-D-Schach spielt und er demnächst (also bestimmt ganz bald, also so gut wie morgen oder übermorgen oder überübermorgen halt) den “Sumpf austrocknen wird” und die Clintons dieser Welt ins Gefängnis wirft.

Während die Welt in den letzten Tagen durch genau dieses Schauspiel abgelenkt wurde, wurde die eigentliche Schlagzeile einmal mehr von unserer Hochleistungspresse “übersehen”:

COVID-19-Todesrate “Schlimmste Fehleinschätzung” in der Geschichte der Menschheit – Doktorand der Epidemiologie (COVID-19 Fatality Rate “Worst Miscalculation” in Human History – PhD Student in Epidemiology)

Dieser vor fünf Wochen bei Collective Evolution veröffentlichte Artikel hat es nämlich in sich.

Der Artikel befasst sich mit Ronald B. Brown von der School of Public Health and Health Systems der University of Waterloo, der im vergangenen August einen Artikel in der Zeitschrift Disaster Medicine and Public Health Preparedness der Cambridge Press veröffentlichte, in dem er argumentierte, dass Anthony Faucis Aussage vor dem Kongress am 11. März dieses Jahres nicht nur irreführend, sondern geradezu katastrophal war.

Public Health Lessons Learned From Biasesin Coronavirus Mortality Overestimation

(Download PDF)

Kurz zusammengefasst: Brown behauptet, dass Fauci die Sterblichkeitsrate bei Fällen mit Todesfolge und die Sterblichkeitsrate bei Infektionen verwechselt habe, was zu der “Fehleinschätzung” geführt habe, dass das neuartige Coronavirus zehnmal tödlicher sei als die durchschnittliche Grippe.

Brown wandte sich diesbezüglich an eine Reihe von Medien, um die scheinbar größte Story des Jahres unter zu bekommen, aber er erhielt nur eine Antwort. Diese Antwort kam von John C.A. Manley, einem unabhängigen kanadischen Journalisten, der sich bei MuchAdoAboutCorona.ca gegen die Hauptströmung des Covid-19-Narrativs stemmt. Brown berichtete gegenüber Manley:

Das Manuskript zitiert den rauchenden Colt, einen dokumentierten Beweis dafür, dass die Überreaktion der Öffentlichkeit auf die Coronavirus-Pandemie meiner Meinung nach auf der schlimmsten Fehleinschätzung in der Geschichte der Menschheit beruhte. Mein Manuskript durchlief ein intensives Peer-Review-Verfahren.

(The manuscript cites the smoking-gun, documented evidence showing that the public’s overreaction to the coronavirus pandemic was based on the worst miscalculation in the history of humanity, in my opinion. My manuscript underwent an intensive peer-review process.)

Bezeichnenderweise fügt Brown hinzu:

Sie [Manley] sind der erste Medienvertreter, der auf meine Einladung geantwortet hat.

(You [Manley] are the first media guy who has responded to my invitation.)

Einige mögen nun sagen, dass Brown ein Niemand, eine Ausnahme von der Regel ist. Ein Spinner. Ein Außenseiter, der keine Ahnung hat, wovon er spricht. Aber jeder, der einen solchen Vorwurf erhebt, ist offenbar absichtlich ein Ignorant.

Browns Einschätzung deckt sich mit buchstäblich Tausenden von Ärzten, Epidemiologen und Mikrobiologen, für die diese ganze P(l)andemie, die Lockdowns und Zwangsmaßnahmen ein gegen alle Regeln der Wissenschaft durchgeführtes Vorgehen ist, das selbst zu unsäglichem Tod, Zerstörung und Leid führt, sowohl direkt (diejenigen, die an unbehandelten, nicht durch Covid-19 verursachten Krankheiten sterben) als auch indirekt (diejenigen, die durch die Zwangsmaßnahmen ihre Lebensgrundlage verlieren).

Zu diesen abweichenden Ärzten gehörten bereits kurz nach Ausrufen der Lockdowns:

  • 12 Experten, die die Coronavirus-Panik in Frage stellen, die von off-guaridan.org im vergangenen März gesammelt wurden.
  • Weitere 10 Experten, die die Coronavirus-Panikmache kritisieren, die einige Tage später von der gleichen Publikation veröffentlicht wurden.
  • 500 Ärzte, die einen offenen Brief an das Weiße Haus unterzeichneten, in dem sie davor warnten, dass die Zwangsmaßnahmen selbst ein “Ereignis mit massiven Opfern (mass casualty event)” mit größerer Folgen als die P(l)andemie sind.
  • 500 Ärzte, die einen separaten offenen Brief unterzeichneten, in dem sie feststellten, dass “es keine medizinische Rechtfertigung mehr für eine Notfallpolitik gibt (there is no medical justification for any emergency policy anymore)”.

Man könnte hier noch viel mehr solcher Beispiele aufführen, aber diese kleine Aufstellung sollte reichen, um aufzuzeigen, worum es geht. Brown steht mit seiner Kritik an der “Fehleinschätzung” hinter der Panik und den Zwangsmaßnahmen de facto nicht allein.

Nun gibt es auf dieser Welt zwei Arten von Menschen: Menschen, die hören, dass dieses ganze Jahr des Coronavirus-Wahnsinns und des Lockdown-Wahnsinns das Ergebnis der “schlimmsten Fehleinschätzung der Menschheitsgeschichte” war, und die vor Wut apoplektisch werden, und Menschen, die dasselbe hören, mit den Schultern zucken und in ihre “Blase der sozialen Distanzierung” zurück kehren.

Obwohl, nein… Eigentlich gibt es sogar drei Arten von Menschen. Die dritte Gruppe sind diejenigen, die geistig das Wort “Fehleinschätzung” durch “absichtliche Lüge” ersetzen. Denn wie diese dritten Gruppierung richtigerweise weiß, kann es sich hier nicht um eine “Fehleinschätzung” handeln. Die Schar der “Gesundheitsexperten” und Epidemiologen, die die öffentliche Politik seit Beginn dieser P(l)andemie regelrecht diktiert haben, hat nämlich nicht nur ein wenig “Buhu” gemacht, als sie die (fehlerhaften) Coronavirus-Statistiken durch ihre (fehlerhaften) Computermodelle laufen ließen.

Nein. Sie haben absichtlich gelogen, um die Öffentlichkeit wegen einer imaginären, geplanten Pandemie in Hysterie zu versetzen.

Es spielt keine Rolle, welche Nobelpreisträger oder (ehemals) gefeierten Epidemiologen oder wissenschaftlichen Forscher an die Öffentlichkeit treten und vor den fehlerhaften sowie bedeutungslosen PCR-Tests und den übertriebenen Modellen und der Tödlichkeit der Zwangsmaßnahmen selbst warnen.

Es spielt keine Rolle, dass die Politiker, die dieses “medizinisches Kriegsrecht” als solches benennen und als politisches Theater entlarven, dies nur dann tun, wenn sie denken, dass die Kameras nicht laufen, oder ob sie nach dem Motto “Lockdowns für alle andern außer für mich.” oder “Ich gehe zum Friseur, während Du nicht gehen darfst.” leben.

All das spielt keine Rolle, denn hier geht es nicht um die Wahrheit. Es geht hier nicht um eine “Fehleinschätzung”. Die Befürworter der P(l)andemie sind keine wohlmeinenden milliardenschweren Philanthropen, die nur ihr Bestes tun, um die Welt zu retten.

Dies ist eine Agenda. Der Schalter wurde umgelegt, und alle Vorbereitungen und alles Gelernte für diese Art der Hysterie, die im letzten Jahrzehnt (Schweinegrippe, Ebola, Zika) gesammelt wurden, werden jetzt “verbessert” in die Praxis umgesetzt.

Der “Große Neustart” ist nicht das Ergebnis einer “Fehleinschätzung”. Es ist das kalkulierteste Ereignis in der Geschichte der Menschheit. Und lassen Sie sich bitte von der fortlaufend lügenden Hochleistungspresse und der Politdarsteller nichts anderes erzählen.

Quellen:
The worst ‘miscalculation’ in human history?
Twitter – Donald Trump
Twitter – Q-Post [960] WelI
Twitter – IPOT
COVID-19 Fatality Rate “Worst Miscalculation” in Human History – PhD Student in Epidemiology
Public Health Lessons Learned From Biases in Coronavirus Mortality Overestimation
Public Health Lessons Learned From Biasesin Coronavirus Mortality Overestimation PDF
User Clip: Dr. Anthony Fauci addresses COVID-19 mortality rate
Wikipedia – Case fatality rate
Wikipedia – Infection fatality rate
COVID-19 fatality rate “worst miscalculation in the history of humanity” says PhD candidate in epidemiology
12 Experts Questioning the Coronavirus Panic
10 MORE Experts Criticising the Coronavirus Panic
A Doctor a Day Letter – Signed
Open letter from medical doctors and health professionals to all Belgian authorities and all Belgian media.
Nobel Prize winner: Coronavirus lockdowns cost lives instead of saving them
Episode 477: Dr. Knut Wittkowski On His Work To Cure CV19
Perspectives on the Pandemic | Dr. John Ioannidis Update: 4.17.20 | Episode 4
COVID19 PCR Tests are Scientifically Meaningless
Coding that led to lockdown was ‘totally unreliable’ and a ‘buggy mess’, say experts
Research Finds Lockdowns Are Far Worse For Health And Lives Than Coronavirus
Twitter – Young Republican National Federation
Interview 1544 – New World Next Week with James Evan Pilato
Chicago Mayor Lori Lightfoot defends hairstylist visit amid coronavirus outbreak
Episode 479: The World Economic Forum’s ‘Great Reset’ w/ James Corbett


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

4 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.

Einen Kommentar hinterlassen...

Scroll Up