Balkan: Ist die zweite Migrationswelle bereits auf dem Weg?

UPDATE: Anscheinend handelt es sich bei dem Video um einen Zug von Flüchtlingen, die in Bosnien von einem Lager zu einem anderen Lager gebracht werden. Nichtsdestotrotz lasse ich den Artikel stehen, da die Grundaussagen nicht zum Video selbst passen mögen, sie jedoch aus meiner Sicht ein zukünftiges Szenario vorwegnehmen, das nicht in allzu weiter Ferne liegen wird. 

Quelle Update:
Flüchtlinge gehen zu Hunderten auf einer Straße: Der Faktencheck


In meinem letzten längeren Artikel Analyse: Was geht wirklich in Syrien vor? schrieb ich:

Über die Kurdenfrage hinaus, ist ein Wiederaufflammen der Syrienkrise und das Verhalten der EU gegenüber Erdogan der perfekte Grund, um eine weitere Migrationswelle gen Europa und insbesondere Deutschland auslösen zu können. Das letzt Mal stürzte eine solche Welle die EU und Deutschland in eine Krise. Und es öffnete die Tore für eine “Zeit der Angst”, die von den finanziellen Machenschaften der IGE [Internationalisten/Globalisten/IGE] ablenkte.

Jene von mir nur kurz angesprochene neue Migrationswelle hat sich offensichtlich bereits in Bewegung gesetzt. Es tauchen vermehrt Videos von Menschen auf, die über die “geschlossene Balkanroute” gen Deutschland unterwegs sind:

Vorausgesetzt diese Videos sind aktuell, nicht gefälscht, haben keinen anderen einfach zu erklärenden Hintergrund und stammen nicht aus den Jahren 2015ff. gilt:

Einmal mehr fast ausschließlich junge Männer und so gut wie keine Frauen oder Kinder. Dass die deutsche Hochleistungspresse ihrem Auftrag wieder einmal nicht nachkommt und die deutsche Bevölkerung nicht über diese Migrationswelle informiert, zeigt, dass hier eine bestimmte Agenda verfolgt wird, die insbesondere vor der Wahl in Thüringen nicht zu offensichtlich werden darf. Und auch die Tatsache, dass die Menschen über sichere Drittländer kommen, bleibt angesichts der Gesetzlosigkeit in der EU natürlich unthematisiert.

Auffallend ist, dass kaum einer der Männer Gepäck oder anderes Hab und Gut bei sich hat, was den Schluss zulässt, dass alles sehr gut organisiert sein muss. Ausgehend von einer “Laufleistung” von 40 Kilometern am Tag müssten eigentlich alle paar Kilometer irgendwelche “Versorgungsstation” vorhanden sein, um “z.B. Hunger und Durst der Menschen stillen” zu können. Wenn dem so ist, wer organisiert diese? Wer bezahlt dafür? Wer hat ein Interesse daran diese Menschen nach Deutschland zu bringen?

Unter Berücksichtigung von Geografie und Vegetation sowie der Youtube-Kommentare scheint das Video in Bosnien aufgenommen worden zu sein. Von Bosnien aus nordwärts kann es für diese Menschen nur über Kroatien und Slowenien in Richtung Österreich gehen. Serbien scheitet aufgrund seiner Grenze zu Ungarn für den “Transit” eher aus. Sollten die jungen Männer aus Griechenland kommen, dann muss die Route zunächst über Nordmazedonien nach Montenegro geführt haben, dann weiter über den Kosovo nach Bosnien.

Welch Zufall, dass just Frau Merkel für die Aufnahme dieser beiden Staaten in die EU die Werbetrommel gerührt hat.

Sollten in den nächsten Tagen weitere solche Videos auftauchen und sich Meldungen über solche “Flüchtlingstrecks” bestätigen, heißt das nichts anderes, als dass eine zweite, gezielt initiierte Migrationswelle auf uns zukommen wird, die Deutschland endgültig in die Knie zwingen kann. Ganz im Sinne des anglosächsischen Imperiums, dass Deutschland schon immer als Gefahr sah:

Lord Hastings und die NATO - Bildquelle: www.konjunktion.info

Lord Hastings und die NATO – Bildquelle: www.konjunktion.info

Wenn man dann gleichzeitig noch eine zweite Fliege mit der gleichen Klappe schlagen kann, dürfte auch der US-Militärstratege Thomas P.M. Barnett zufrieden sein, der schon ab 2004 seine vier “Flows (Strömungen, Bewegungen)” der Globalisierung definierte. Dazu ein Auszug aus einem der meist gelesenen Artikeln auf www.konjunktion.info vom 28. April 2015 Geopolitik: Die Globalisierung als Schlüssel der weltweiten US-Dominanz:

Drösselt man Barnetts Theorie weiter auf, findet man erschreckende Parallelen zu der heutigen gelebten Wirklichkeit:

Globalisierung – Die Rolle der USA
Die USA als multinationale Staatenunion ist für Barnett der Leuchtturm der Globalisierung, was seiner Meinung nach auch von den USA nicht geleugnet werden kann, da man sich zu den universellen Idealen von Freiheit und Gleichheit und keiner ethnisch definierten Identität bekannt hat. “Unsere Interessen sind global, weil die Globalisierung global sein muss. (Our interests are global because globalization must be global.)“

Die vier “Flows (Strömungen, Bewegungen)“ der Globalisierung
Frieden und Ausgewogenheit auf der Welt kann nach Ansicht von Barnett dauerhaft nur durch die Globalisierung realisiert werden. Damit die Globalisierung “funktioniert” (fragt sich nur in welcher Hinsicht und für welchen Profiteur) müssen vier “Flows” vorhanden und gegeben sein.

  1. Ein ungehinderter Strom von Einwanderern (vgl. hierzu Balkanisierung, Flüchtlinge aus Afrika und Nahost), der von keinem Volk, keiner Regierung oder keiner Institution verhindert werden darf. Interessanterweise sieht Barnett für die EU eine Verzehnfachung der Zuwanderung vor.
  2. Ein ungehinderter Strom von Ressourcen (Erdöl, Erdgas, usw.), was wiederum den Bestrebungen der USA entspricht sich weltweit die Rohstoffe zu sichern (Naher Osten oder auch Russland unter Jelzin). Barnett spricht explizit bei diesem Punkt davon, dass sich Rohstoffe nicht in den Händen von Staaten oder Völkern befinden dürfen, sondern vielmehr privatisiert und internationalisiert werden müssen. (vgl. hierzu auch die aktuelle Situation mit Russland, das Dank Putin den Ausverkauf der heimischen Rohstoffe an angloamerikanische Großkonzerne verhinderte und seitdem wieder auf der “Abschussliste des Westens” steht.)
  3. Ein ungehinderter Strom von Krediten und Investitionen nach Innen (zu den Staaten und den Menschen, also die klasssische Schulden- und Zinsfalle) und ein ungehinderter Strom von Gewinnen nach Außen (vornehmlich wohl zu den USA und zu wenigen Einzelpersonen/-gruppierungen). Barnett sieht dabei den US-Dollar als elementaren Bestandteil dieses “Kreditkreislaufs” an und fordert, dass die Rohstoffe und Ressourcen per Kreditgewährung in US-Dollar gehandelt werden müssen, wobei den Staaten jedwede Steuerungmechanismen genommen werden müssen, damit die Erträge ungehindert (in Richtung der USA) fliessen können.
  4. Ein ungehindeter Strom US-amerikanischer Sicherheitstechnik und -kräfte in die regionalen Märkte (export of US–security services to regional markets), was letztlich gleichbedeutend damit ist, dass kein Staat und keine Regierung US-Militäreinsätze behindern, verurteilen oder ihnen mit Widerstand begegnen darf. Full Spectrum Dominance.

Flüchtlingsströme als Mittel zur Gleichschaltung
Barnetts beschreibt, dass das Endziel der Globalisierung die Gleichschaltung aller Länder auf der Erde ist. Jährlich sollen 1,5 Millionen Zuwanderer aus der Dritten Welt in Europa aufgenommen werden, um somit eine Vermischung der Ethnien und Rassen zu erreichen. Im Ergebnis soll damit eine Bevölkerung geschaffen werden, deren durchschnittlicher IQ bei 90 liegt – intelligent genug zum Arbeiten, einfältig genug, um keinen Widerstand zu leisten.

Osterweiterung der NATO
Alle früheren eurasischen (Teil-)Staaten der Sowjetunion müssen nach Barnett Bestandteil der NATO werden. Zudem schreibt Barnett, dass die USA/NATO ein System von Sicherheitsabkommen mit allen Anrainerstaaten, die sich wirtschaftlich im Aufbruch befinden, an den asiatischen Küsten des Pazifiks schliessen muss (vgl. hierzu TPP, das pazifische Pendant zu TTIP). Sowie eine Allianz mit Indien, was wiederum zu weiteren Abkommen mit Staaten in Zentralasien und im Persischen Golf führen wird.

Ungehinderter Kapitalverkehr
Weder Staaten, noch Regierungen dürfen den “freien Kapitalverkehr” und den generierten Ertrag an seinem Rückfluss (be)hindern, damit es zu einer gegenseitigen Abhängigkeit der Länder kommt und sie somit nicht mehr autark bestehen können.

False Flag Operation
Barnett schreibt, dass es nötig sein kann einen neuen 11. September zu inszenieren, um alle Gegner der Globalisierung zu vernichten und dadurch eine weitere, tiefere Vernetzung aller Länder zu erreichen.

Islamismus als Feindbild
Der radikale Islamismus nimmt in Barnetts Theorie die Rolle des Gegners der Globalisierung ein. Ein Feindbild soll die Menschen vereinen und das eigene System (dass der Globalisierung) als überlegen und besser darstellen. Aus diesem Grund wurde nach Barnett beschlossen, dass der Islam die Rolle des vereinigenden Feindbildes einnehmen soll.

Frieden durch Globalisierung
Für Barnett müssen alle bestehenden Ländergrenzen aufgelöst werden, um eine “Entschärfung der Unterschiede in den religiösen Auffassungen” zu erreichen. Diese Unterschiede sieht er als Ursache für Gewalt und den Ausbruch von Kriegen an, vergisst aber gleichzeitig zu erwähnen, dass sich insbesondere die USA Konflikte “gerne zu recht legt”, um damit dort ihre eigenen Interessen durchsetzen zu können.

Freihandelsabkommen
Bilaterale und regionale Freihandelszonen sind für Barnetts Theorie essentiell. NAFTA sieht er als Wegbereiter an, dessen Fortsetzung sich in TPP, TTIP, TISA, CETA und Co. manifestiert.

Gastarbeiter
Europas Demographie zwingt laut Barnett Europa dazu immer stärker auf Gastarbeiter zurück zu greifen. Analog zu den USA soll sich Europa öffnen und zu einem “Einwanderungsland” werden. Etwaige Gegenströmungen (Politiker, die gegen Einwanderung sind oder Bürger [Pegida], die sich für eine kontrollierte Zuwanderung aussprechen) müssen nach den Aussagen Barnetts “zum Schweigen gebracht werden”.

Staatsschulden der USA
Die USA exportieren ihre Staatsschulden mit dem Instrument des US-Dollars als Weltleit- und -reservewährung. De facto lebt die USA auf Kosten der anderen Länder, in dem es Schuldscheine per Tastendruck generiert, die zur Bezahlung der Importgüter dienen. Also, (digitales) Nichts im Austausch für Waren.

Brechen des Widerstands
Für Barnett sind Kritiker von Zuwanderung und “Vermischung der Rassen und Kulturen (OT) Idioten, die sich der Erkenntnis verweigern, dass die ökonomische Logik immer als Sieger vom Platz gehen wird und nur sie die Menschen überzeugen kann. Diese ökonomische Logik bedarf aber der multikulturellen und multiethnischen Globalisierung, die dann für Barnett nur noch durch inneren Widerstand (aus dem Funktionierenden Kern heraus) aufgehalten werden kann. Und um diesen Widerstand gegen die Globalisierung zu verhindern, fordert er wortwörtlich: “Kill them!”

Conclusio
Soweit der Versuch Barnetts Theorie etwas aufzudrösseln und den Kern heraus zu arbeiten. Wir sehen in dieser kurzen Aufstellung bereits zahlreiche Vorgaben, die inzwischen (teilweise) erfolgreich umgesetzt wurden oder sich in den finalen Umsetzungsphasen befinden. Es ist daher für mich von ganz entscheidender Bedeutung, dass wir erkennen, dass die Globalisierung in ihren jetzigen Form ein Instrument sind, dass nicht zum Nutzen der Menschen “entwickelt” wurde, sondern zu deren Untersdrückung und Versklavung. TTIP, der Ukraine-Konflikt, das Verhältnis zu Russland, die Systempresse, das wohl bevorstehende Bargeldverbot, all das sind Ausflüsse, Umsetzungsmaßnahmen und Entwicklungen, die man nicht getrennt voneinander betrachten darf und die wie die sprichwörtliche Faust auf’s Auge bzgl. der Theorie Barnetts passen.
Doch leider schließt sich das Fenster zum Widerstand immer mehr und immer schneller.

Alles nur Verschwörungstheorie? Oder Verschwörungspraxis? Die nächsten Wochen und Monate werden uns ein Antwort auf diese Frage geben.

Quelle:
Analyse: Was geht wirklich in Syrien vor?
GRUPA OD HILJADU MIGRANATA SPROVEDENA NA VUČJAK
Wikipedia – Hastings Ismay, 1st Baron Ismay
Der Nato fällt nur Abschreckung ein
Die NWO in Deutschland und der EU von Harald Dasinger
STRATFOR: US-Hauptziel war es immer, Bündnis Deutschland + Russland zu verhindern
Geopolitik: Die Globalisierung als Schlüssel der weltweiten US-Dominanz


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

2 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.

Einen Kommentar hinterlassen...

Scroll Up