Kurz eingeworfen: Weltbank und die China Development Bank geben im August sogenannte “M”-Sonderziehungsrechte-Anleihen heraus

Kurz eingeworfen - Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Kurz eingeworfen – Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Schon mehrfach habe ich darüber geschrieben, dass mit der Aufnahme des Yuan/Renminbi ab Oktober 2016 als Bestandteil der Sonderziehungsrechte (Special Drawing Rights, SZR) des IWFs eines der wichtigsten Standbeine der USA weggeschlagen wird, um die NWO-Ziele erreichen zu können: der US-Dollar als Weltleit- und -reservewährung.

Laut dem chinesischen Nachrichtenportal Caixin planen die Weltbank und die China Development Bank die Ausgabe von sogenannten private sector oder “M”-SZR-Anleihen. Dabei soll sich nach dem Nikkei Asian Review (NAR) das Volumen auf 300 bis 800 Millionen US-Dollar belaufen. Weiter schreibt NAR bzw. Yicai.com, dass auch andere chinesische Banken solche Anleihen begeben wollen – darunter wohl auch die Industrial and Commercial Bank of China (ICBC).

Diese Spielart der “M”-SZR dürfte wohl der Testballoon sein, um a) die SZR in die gewünschte Position auf den Märkten zu bringen und b) den Weg hin zu einer höheren Akzeptanz der SZR als “handelbare Asset” an den ominösen “Märkten” zu schaffen.

Wieder einmal bestätigen sich die bisher getroffenen Annahmen, die auf dem Weg zu einer Eine-Welt-Währung zu gehen sind, und werden durch die geschaffenen Tatsachen zur Realität.

Quellen:
China Moves Forward With SDR Issuance In August
August lift-off: China set for Special Drawing Rights bond issues, report says
SDR bonds are China’s next step to take yuan global


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

3 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up