Kurz eingeworfen: Russischer Kampfjet an syrisch-türkischer Grenze durch die Türkei abgeschossen

Kurz eingeworfen - Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Kurz eingeworfen – Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Dass was ich in mehreren Artikeln bereits angerissen hatte, ist nun Realität geworden. Ein russischer Kampfjet wurde durch die Türkei abgeschossen.

Laut dem Narrativ des Transatlantikpostillions Spiegel Online ist Nahe der syrisch-türkischen Grenze ein russischer Kampfjet abgeschossen worden, da dieser den türkischen Luftraum verletzt haben soll.

Russland bestreitet diese Verletzung. Stellt sich nun die Frage, ob dies ein gezielter und bewusster Angriff durch ein NATO-Mitgliedsland war oder nicht. Leider ist eine Provokation durch das Angriffsbündnis NATO nicht auszuschließen, das seit Jahren im Falle Syriens darauf wartet, dass eine seiner Provokationen den russischen Bären soweit reizen, dass er “zurückschlägt”.

Da die Faktenlage derzeit noch sehr dünn ist, wäre eine Bewertung mehr Kaffeesatzleserei als fundierte Meinung.

Von dem her sollten wir aufgrund der geringen vorliegenden und widersprüchlichen Informationen nicht davon ausgehen, dass es eine konzertierte Aktion westlicher Geheimdienste/Regierungen war. Wobei sich dies natürlich jederzeit ändern kann.

Es bleibt zu hoffen, dass Moskau wieder einmal kühlen Kopf bewahrt, überlegt handelt und keine Kurzschlussreaktion begeht. In unser aller Interesse…

Quellen:
Grenze zu Syrien: Türkei schießt russischen Kampfjet ab
Появилось видео крушения военного самолета на границе Сирии и Турции
Absturz in Syrien: Russische Su-24 in 6000 Meter Höhe abgeschossen
Появилось видео крушения военного самолёта на границе Сирии и Турции


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

5 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up