Griechenland: Der Ausverkauf zum Nutzen der Banken hat begonnen

Noch nie war es deutlicher als heute, dass Griechenland an die Banken verkauft wurde. Wie in vielen Ländern zuvor war es geplant, dass Armut und Chaos herrschen, gefolgt von einem Ausverkauf der noch vorhandenen letzten Vermögenswerte Griechenlands. Der neueste Beweis, dass das Land von den Banken übernommen wurde, ist der Verkauf zahlreicher griechischen Inseln an wohlhabende Käufer (Anmerkung www.konjunktion.info: Zwischenzeitlich hat Warren Buffet Reuters eine Mail (!) geschrieben, dass er keine griechische Insel gekauft hat: “Until the reports started coming out I had never heard of the guy (Proto) who is making the claims about the Greek Island. [Bis die ersten Artikel herauskamen, hatte ich noch nie von diesem Kerl (Proto) gehört, der die Behauptungen zur griechischen Insel aufstellt.]. Spricht nicht gerade für unsere gegenseitig abschreibende Hochleistungspresse. Quelle: Buffett says reports that he bought Greek island ‘a total fabrication’):

American business magnate, one of the world’s most successful investors, Warren Buffett has reportedly bought the Greek island of Agios Thomas for 15 mln euro, according to the website of the Greek newspaper Proto Thema and became yet another celebrity with his own piece of Greece.
The newspaper says the deal was made in partnership with Italian real estate magnate, millionaire Alessandro Proto.
The two men closed the deal for a reported 15 million euros last Thursday. The businessmen released a joint statement saying that they intended to invest in the island of Agios Thomas, also referred to as St. Thomas, located on the northwestern side of the island of Egina in the Saronic Gulf.
They plan to “build property in an effort to help the wider region develop.”
The island, 300 acres in size, was earlier available for sale over the internet at 15 mln euro.
If confirmed, this is yet another purchase of a Greek island by a foreign celebrity. Earlier this week Hollywood star Johnny Depp purchased an uninhabited Greek island of Stroggilo for 4.2 mln euro.
([Der] Amerikanische Geschäftsmagnat, einer der weltweit erfolgreichsten Investoren, Warren Buffett hat Berichten zufolge die griechische Insel Agios Thomas für 15 Mio. Euro gekauft, so die Website der griechischen Zeitung Proto Thema, und wurde somit eine weitere Berühmtheit mit einem eigenen Stück Griechenland.
Die Zeitung sagt, dass der Deal in Zusammenarbeit mit dem italienischen Immobilienmagnaten und Millionär Alessandro Proto erfolgte.
Die beiden Männer schlossen den über 15 Millionen Euro lautenden Deal am vergangenen Donnerstag ab. Die Geschäftsleute veröffentlichten eine gemeinsame Erklärung, dass sie auf der Insel Agios Thomas, die auch als St. Thomas bezeichnet wird und an der nordwestlichen Seite der Insel von Aegina im Saronischen Golf gelegen ist, investieren wollen.
Sie planen, “Gebäude zu bauen in dem Bemühen zu helfen, damit sich die gesamte Region entwickelt.”
Die Insel, 300 Hektar groß, stand bereits zuvor für 15 Millionen Euro über das Internet zum Verkauf.
Sollte sich dies bestätigen, ist dies ein weiterer Kauf einer griechischen Insel durch einen ausländischen Prominenten. Anfang dieser Woche hat Hollywood-Star Johnny Depp eine unbewohnte griechische Insel bei Stroggilo für 4,2 Mio. Euro gekauft.)

Natürlich ist der Wert dieser Inseln nicht genug, um die griechische massive Verschuldung zurück zu zahlen. Aber genau das ist der Punkt. Wenn die Banken dein Land besitzen, sind sie nicht daran interessiert dich aus ihrer Finanzsklaverei zu befreien. Bevor man überhaupt in die Lage kommt seine Schulden zurück zu führen oder wenn man in Verzug gerät, nutzen sie Austeritätsprogramme, um dein Land an den Rand des Chaos zu bringen und alles für einen Appel und ein Ei aufzukaufen und machen damit Profit, wenn das Land versucht nach ihren Bedingungen wieder auf die Füsse zu kommen.

Premierminister Tsipras hat sich diesen finanziellen Interessen verkauft; und der Ausverkauf aller griechischen Vermögenswerte, nicht nur einiger armseligen Inseln, ist in vollem Gange:

ATHENS – On July 12, the summit of eurozone leaders dictated its terms of surrender to Greek Prime Minister Alexis Tsipras, who, terrified by the alternatives, accepted all of them. One of those terms concerned the disposition of Greece’s remaining public assets.
Eurozone leaders demanded that Greek public assets be transferred to a Treuhand-like fund – a fire-sale vehicle similar to the one used after the fall of the Berlin Wall to privatize quickly, at great financial loss, and with devastating effects on employment all of the vanishing East German state’s public property.
This Greek Treuhand would be based in – wait for it – Luxembourg, and would be run by an outfit overseen by Germany’s finance minister, Wolfgang Schäuble, the author of the scheme. It would complete the fire sales within three years. But, whereas the work of the original Treuhand was accompanied by massive West German investment in infrastructure and large-scale social transfers to the East German population, the people of Greece would receive no corresponding benefit of any sort.
(Athen – Am 12. Juli diktierten die Führer der Euro-Zone auf dem Gipfel dem griechischen Premierminister Alexis Tsipras seine Kapitulationsbedingungen, der, wohl aufgrund der Alternativen geschockt, sie alle akzeptierte. Einer dieser Bedingungen betrifft die Bestimmungen zum restlichen griechischen öffentlichen Vermögen.
Die Führer der Eurozone verlangten, dass das griechische Staatsvermögen in einen treuhandähnlichen Fonds übertragen wird – ein Ausverkaufsvehikel ähnlich dem nach dem Fall der Berliner Mauer, um damit schnell zu privatisieren, mit großen finanziellen Verlusten und mit verheerenden Auswirkungen auf die Beschäftigung der ostdeutschen öffentlichen Einrichtungen.
Diese griechische Treuhand wird ihren Sitz in – jetzt kommt’s – Luxemburg haben, und würde von einer Einrichtung überwacht werden, die dem deutschen Finanzminister Wolfgang Schäuble, dem Autor des Programms, unterstellt ist. Sie würde die Notverkäufe innerhalb von drei Jahren abschließen. Aber während die Arbeit der ursprünglichen Treuhand von massiven westdeutschen Investitionen in die Infrastruktur und eines großen Sozialtransfers an die ostdeutschen Bevölkerung begleitet wurde, werden die Menschen in Griechenland keinen entsprechenden Nutzen jeglicher Art daraus ziehen können.)

So wird also die Souveränität und der Wohlstand einer Nation durch die Finanzeliten der Welt gestohlen. Aber Griechenland ist nicht das einzige Land im Besitz der Banken. Die USI (United States Incorporated) wurde bis ins letzte Glied von der Bankenklasse gefangen genommen, und sobald ihre Nützlichkeit als Kriegskampfmaschine beendet ist, werden auch in den USA die Sparmaßnahmen, der Aufruhr und der Ausverkauf nicht mehr lange auf sich warten lassen.

(Teil-/Übersetzung des Artikels The Firesale Begins: Tsipras Agrees To Sell Greek Assets von Joshua Krause/The Daily Sheeple)

Quellen:
The Firesale Begins: Tsipras Agrees To Sell Greek Assets
IMF’s four steps to damnation
Warren Buffett Reportedly Buys Greek Island
Europe’s Vindictive Privatization Plan for Greece
The Euro-Summit ‘Agreement’ on Greece – annotated by Yanis Varoufakis
Wolfgang Schäuble


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

5 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up