Manipulationen und die Banken

Die ominösen Märkte werden oftmals als Entschuldigungsgrund vieler nicht nachvollziehbarer Entscheidungen unserer Politclowns genannt. So als wären die Märkte ein scheues Reh, das man hegen und pflegen muss, damit es nicht ausbüchst oder gar unter die Räder kommt.
Doch gibt es diese Märkte, diese meist als freie Märkte bezeichneten Plätze von Angebot und Nachfrage eigentlich noch?
Wenn

Morgan Stanley als Lehman Brothers 2.0?

Nach einer Agenturmeldung von Reuters sollen 40 Top-Manager des Wall Street-Schwergewichts Morgan Stanley die Bank verlassen. Offiziell wegen Problemen mit der Technik und der daraus geschuldeten Tatsache, dass ein Arbeiten deswegen zu schwierig geworden ist.
Zusätzlich haben am Freitag, den 31.8.2012 die beiden Chefs der Moskauer Niederlassung von Morgan Stanley das Handtuch geworfen. 
Bahnt sich hier so

Scroll Up