Prism: Wo bleibt der Aufschrei?

Wie sehr die sich selbst als Leitmedien bezeichnenden Propagandaschleudern im Dienst der ReGIERungen, Eliten und Wirtschaftsunternehmen stehen, zeigt einmal mehr die Berichterstattung zum Überwachungspropgramm Prism.
90% der Artikel drehen sich in den MSM um die Person Edward Snowden und nur ein Bruchteil um die Tatsache des milliardenfachen, illegalen und weltweiten Zugriffs auf persönliche Daten und Mails

Prism und der Euro-Hawk

Beim Betrachten der beiden Themen in den letzten Tagen kommt man nicht umhin zu fragen, welchen Hintergrund die derzeit stattfindende mediale Aufbereitung haben könnte. Ich denke es geht dabei weder um den öffentlichen Aufschrei und die daraus abgeleitete Empörung durch zahlreiche Gutmenschen in Folge der Überwachungsmaßnahmen durch das Big Brother Programm Prism, noch um den

Edward Snowden, der neue Bradley Manning?

Als Whistleblower konnte man sich zu Zeiten von Bob Woodward und Watergate noch sicher sein, dass man in der öffentlichen Wahrnehmung Anerkennung für sein Tun erhielt. Schließlich ging es damals und geht es auch heute noch um die Anprangerung von Mißständen, Korruption und kriminellen Handlungen von meist Politikern oder anderen “Eliten”, wenn man bislang geheime

Scroll Up