US-Wirtschaft: Inverse Renditekurve – Mainstream spricht erstmals von einer Rezession

Es hat etwas gedauert, aber jetzt ist es auch in der Hochleistungspresse angekommen: erste US-Leitartikler nehmen das böse Wort Rezession in den Mund, um den aktuellen Einbruch bei den Fundamentaldaten zu erklären.
Dabei liegt nicht nur die US-Wirtschaft seit 10 Jahren am Boden, sondern auch der Rest der Weltwirtschaft – kaschiert durch diverse Stimulimaßnahmen und Eingriffe

Boeing, Wal-Mart, Sears, Macy’s, Petco… : Wie erwartet – die ersten schlechten Wirtschaftsmeldungen kommen im Mainstream an

Dass die Aktienmärkte nicht die Wirklichkeit abbilden und vielmehr dem Massentrieb folgen, ist keine neue Erkenntnis. Auch dass irgendwann die Fundamentaldaten wieder die Oberhand vor Nachrichten, Meinungen und Psychologie erlangen. Noch ist dies angesichts der Höchststände an den Aktienmärkten nicht erkennbar, aber die ersten Meldungen weisen genau darauf hin, was ich schon mehrfach geschrieben habe:

Westen: Propaganda wird immer nur von den “Anderen” betrieben

Wir lesen ja viel in unserer Hochleistungspresse davon, dass nur bei uns die Presse frei sei. Frei im eigentlichen Sinn des Wortes und frei von Propaganda. Ganz im Gegensatz zu anderen Ländern – vornehmlich Russland, Iran, etc. pp., sprich die altbekannte und immer wieder gerne aus dem Kleiderschrank geholte “Achse des Bösen”.
Vielleicht sollten sich unsere

Meinung: Wir geben uns gerade selbst auf! oder: Nennt die wahren Ursachen!

Mit zunehmender Wut verfolgt man (und auch ich) die Entwicklung der letzten Monate und Jahre. Kein Monat vergeht mit neuen Meldungen über ein bankrottes und verlottertes Finanzsystem, das nur durch digitales “Gelderschaffen aus dem Nichts” und einer Nullzinspolitik am Leben erhalten wird. Kein Monat vergeht in dem sich nicht irgendwelche Politdarsteller der Wirtschaft, Banken und

Die Wirtschaftskrise kommt im Mainstream an – Was passiert als nächstes?

Als im letzten Jahr alternative Wirtschaftsanalysten warnten, dass der Einbruch bei den Rohstoffen und beim Erdöl – kurz nach der Verminderung des QE3 – klare Signale für einen Rückgang bei allen anderen Finanzkennzahlen ist, war die allgemeine Reaktion im Mainstream, dass wir überreagieren und paranoid sind, und dass der Einbruch bei den Rohstoffen nur vorübergehend

Scroll Up