Skip to content

Naher Osten: Teil der Großen TäuschungLesezeit: 5 Minuten

Reiter der Apokalypse - Bildquelle: Pixabay / ZERIG; Pixabay License

Reiter der Apokalypse – Bildquelle: Pixabay / ZERIG; Pixabay License

Die Lage im Nahen Osten ist ein gewolltes Pulverfass, dass seit dem Sykes-Picot-Abkommen besteht, als die Briten und Franzosen bewusst eine geheime Übereinkunft trafen, durch die deren kolonialen Interessengebiete im Nahen Osten nach der erwarteten Niederlage des Osmanischen Reiches im Ersten Weltkrieg festgelegt wurden. Sowohl Israel als auch Palästina in der damals festgelegten Form sind “Kunstprodukte” der beiden Kolonialmächte gewesen und sind es letztlich bis heute.

Manche sprechen gar davon, dass Israel als Staatsgebilde eine Art “Ablenkungsmanöver und eine falsche Bezeichnung” darstelle. Es sei Teil einer großen (geopolitischen) Täuschung, denn das “wahre Israel” ist das eigentliche Ziel. Man kann zu diesem Gedanken natürlich unterschiedlich stehen und ich masse mir nicht an, hier zu urteilen, was richtig oder falsch ist. Ich erwähne es aber trotzdem, um den Bogen zum eigentlichen Thema dieses Artikels zu spannen. Ein Thema, das für die meisten Leser meines Blogs eher ungewöhnlich ist, aber mit der Bitte verbunden, sich trotzdem darauf einzulassen. Nachfolgend Gedanken meinerseits zur aktuellen Situation im Nahen Osten:

Die Erfüllung alttestamentlicher und neutestamentlicher Prophezeiungen?

Das Alte Testament spricht darüber, was “in den letzten Tagen mit Israel geschehen wird”. Es ist davon auszugehen, dass sich die Lage weiter verschärfen wird und schließlich zu den in Hesekiel 38 und 39 beschriebenen Ereignissen führen könnten (werden?). Den Menschen in den USA, respektive im Westen, oder dem, was die Bibel als das “Land der ungemauerten Dörfer” beschreibt, steuert auf große Verwerfungen zu; mit einer Bevölkerung, die sich zum überwiegenden Großteil nicht auf eine solche Situation vorbereitet hat.

Die 13 Sterne und Streifen, der 13 ursprünglichen Kolonien der USA gelten viele als (Warn-)Zeichen, die von den Gründern der USA bewusst hinterlassen wurden. In der Tat war Manasse der 13. Stamm Israels und ihm wurde von Jakob prophezeit, dass er in den letzten Tagen zu einer großen Nation werden würde. Der Überrest Manasses trennte sich von seinem Bruder, um sein eigenes Schicksal zu erfüllen.

Die Zerstörung der USA sind das wahre Ziel und die wahre höhere Gewalt. Immer wieder habe ich davon geschrieben, dass für den Systemumbau (NWO, Großer Neustart, Transformation, etc.) die USA “fallen müssen”. Dieser Fall ist Teil eines langen Prozesses, der seit der Gründung der USA andauert. Der Zeitplan für den Untergang beschleunigte sich nach der Verabschiedung des Federal Reserve Act im Jahr 1913, und die derzeitige Lage in den USA ist schlichtweg als nicht mehr tragbar zu erachten. Und da der Westen im Schlepptau der USA zu betrachten ist, gilt dies auch für Deutschland und Co.

Die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) wissen, was auf sie/uns zukommt, denn sie lassen das westliche System gezielt ausbluten. Ich habe mehrmals gewarnt, dass kurz vor dem “großen Finale (force majeure)” die Höhe der ausstehenden Staatsschulden fast parabolisch ansteigen würde, da die letzten Reste von Reichtum und Machtkonsolidierung erreicht wurden. Dies würde es den IGE ermöglichen, den Systemumbau (notfalls mittels weiterer Konflikte oder auch dem Projekt Blue Beam) zu finalisieren. Das ist die große Täuschung.

Die Renditen der Staatsanleihen steigen weniger wegen des Inflationsdrucks als vielmehr wegen der Sorge um den Finanzierungsbedarf der Regierung. Haben Sie sich auch schon gefragt, wie die Regierungen ihren explodierenden Ausgabenbedarf weiter finanzieren wollen?

Die Reiter der Apokalypse

Aufgrund der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Plandemie, der modRNA-Biowaffe und der gezielt eingestreuten Konflikte haben das fahle und das schwarze Pferd bereits den Stall verlassen, und nun ist das rote Pferd aus den Ställen gekommen. Wenn es so weit ist und das Drehbuch ein weltweites totales Chaos vorsieht, werden die verwerflichen und rücksichtslosen Völker der Welt nach einem Retter rufen, und das weiße Pferd wird mit Antworten auf alles auf die Bühne galoppieren. Wobei die Probleme (und damit die Antworten) von vornherein von den IGE geschaffen (bzw. ausgearbeitet) wurden.

Kurzinformation zu den Reitern der Apokalypse
Wer sind die Reiter und woher kommen sie?

Nils Neumann zufolge sind die Reiter der Apokalypse nicht mit Gott identisch, doch sie können nur deswegen auf der Erde wirken, weil er es ihnen erlaubt und ihre Ankunft initiiert hat. Sie haben ihren Ursprung weder im Himmel noch in der Hölle, sondern sind Personifikationen irdischer Mächte, die das Leben der Menschen bedrohen.

Aus dem Gesamtkontext der Bibelstelle könne man schließen, “dass diese Bedrohung nach Einschätzung des Verfassers vor allem vom römischen Weltreich ausgeht”, erklärt Nils Neumann. Trotzdem handele es sich bei den vier Reitern eher um kosmische Mächte als konkrete politische Akteure.

Welche Bedrohung jeder Reiter symbolisiert, wird durch die Farbe seines Pferdes und einen Gegenstand verdeutlicht, den er bei sich trägt: Der erste Reiter sitzt auf einem weißen Pferd und trägt Bogen und Krone. Er symbolisiert Kampf und Sieg. Das Pferd des zweiten Reiters ist feuerrot, er hat ein Schwert bei sich und steht für den Krieg. Der dritte Reiter symbolisiert Lebensmittelknappheit und die damit verbundene Verteuerung von Waren – zu erkennen an der schwarzen Farbe des Pferds und der Waage in seiner Hand. Die Ankunft des vierten Reiters ist in der Offenbarung so beschrieben: “Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd. Und der darauf saß, dessen Name war: der Tod, und die Hölle zog mit ihm einher.” (Offb. 6,8)

(Quelle: Wer waren die Reiter der Apokalypse?)

Zeithorizont

Es ist schwer zu beurteilen, wann die IGE final den “Schalter umlegen werden”. Gerade weil viele für sie essenziell wichtige Dinge (UBI, dID, CBDcs) noch nicht umgesetzt sind bzw. weit hinter dem wohl angedachten Zeitplan (auch aufgrund Widerstände in den Bevölkerungen) zurückliegen. Aber wenn es soweit ist, wird es schnell gehen, sehr schnell. Deswegen ist es umso wichtiger, massiven Widerstand gegen Pandemievertrag, Anpassungen der IHR, Zentralisierung, CBDCs/dID, uws. zu zeigen. Wir haben noch ein kleines Zeitfenster, um die Agenden der IGE zu verhindern. Aber dieses Zeitfenster schließt sich…

Quelle:
Wikipedia – Sykes-Picot-Abkommen

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

2 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 11. Oktober 2023

    […] Die Lage im Nahen Osten ist ein gewolltes Pulverfass, dass seit dem Sykes-Picot-Abkommen besteht, als die Briten und Franzosen bewusst eine geheime Übereinkunft trafen, durch die deren kolonialen Interessengebiete im Nahen Osten nach der erwarteten Niederlage des Osmanischen Reiches im Ersten Weltkrieg festgelegt wurden. Sowohl Israel als auch Palästina in der damals festgelegten Form sind — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2023/10/naher-osten-teil-der-grossen-taeuschung/amp/ […]

Skip to content