Kurz eingeworfen: Operation Gotham Shield – Großangelegte atomare Übung in den USA

Kurz eingeworfen - Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Kurz eingeworfen – Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Aktuell findet – um genau zu sein zwischen dem 18. April und 5. Mai – in Nordosten der USA (Raum New York/New Jersey/Washington D.C.) eine großangelegte Übung mit dem Namen Operation Gotham Shield statt. Bekanntlicherweise erleben wir meist kurz vor, nach oder sogar just zum Zeitpunkt eines Terroranschlags Übungen, deren “angedachtes Szenarien” genau den echten Anschlag darstellen.

Bei Operation Gotham Shield handelt es sich um eine gemeinsame Übung von

  • U.S. Department of Energy (DOE)
  • U.S. Department of Defense (DOD)
  • U.S. Domestic Nuclear Detection Office (DNDO)
  • U.S. Federal Bureau of Investigation (FBI)
  • U.S. Federal Emergency Management Agency (FEMA)
  • U.S. Northern Command (NORTHCOM)
  • State of New Jersey Office of Emergency Management
  • State of New York Office of Emergency Management
  • City of New York Office of Emergency Management

in der man die Abläufe bei einem großen nuklearen Angriff auf dieses Gebiet trainieren will. Vier atomare Bomben sollen dabei fiktiv eingesetzt werden. Die eigentliche Detonation der Bomben findet dabei in der Übung am kommenden Montag, den 24. April statt (siehe PDF Seite 17):

GOTHAM-OVERVIEW
Quellen:
Operation Gotham Shield: U.S. Gov’t To “Simulate Nuke Blast Over Manhattan” As Actual War Nears
Nuclear Detonation Drill In NYC; Operation Gotham Shield 2017 (Video)


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

20 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up