Kurz eingeworfen: Absage von „Anti“-Terrorübungen mit echten Einsatzkräften vom 7. bis 9. März in mehreren deutschen Städten

Kurz eingeworfen – Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09 Eigentlich waren für den Zeitraum 7. bis 9. März in mehreren deutschen Städten „Anti“-Terrorübungen geplant. An diesen Tagen sollten Polizei und Bundeswehr (!) gemeinsam simulieren, wie die Abfolge der Zusammenarbeit bei mehreren gleichzeitig stattfindenden Attentaten aussehen kann. Dass die Bundeswehr laut Grundgesetz nicht

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich.

Mit Ihrer Anmeldung bzw. der Registrierung erkennen Sie die Datenschutz- und Kommentarregelungen von www.konjunktion.info vorbehaltlos an.

Registrierte Benutzer hier anmelden
   
Neue Nutzerregistrierung
*Pflichtfeld
Artikel weiterleiten: