Boston Dynamics: Google-Tochter zeigt erste Bilder ihres neuesten “Roboter-Alptraums”

Boston Dynamics gilt als Innovationsführer in Sachen Robotik/Roboter. Die zu Alphabet Inc. (also Google) gehörende Firma ist für mich das Paradebeispiel für ein Unternehmen, das wahre Alpträume Realität werden lässt.

So hat Boston Dynamics einen Roboter namens Cheetah entwickelt, der schneller laufen kann als ein Mensch:

Dann gibt es da noch Petman, einen menschlich anmutenden Roboter, der einen mehr an ein Monster aus einem schlechten Frankenstein-Film erinnert:

Oder wie wäre es mit dem Spot Mini, einem Roboter mit fünf Gliedmaßen:

Oder dem LS3, eine Art mechanischem Packesel, der für das US-Militär entwickelt wurde:

Doch die “neueste Entwicklung” Boston Dynamics mit dem Namen Handle geht noch eine Stufe weiter und zeigt auf, dass hier Maschinen gebaut werden, die uns als Menschen ersetzen sollen. Sowohl im militärischen Sinne (Stichwort Soldaten) als auch als “fleißige Arbeitsbienen”. Ergo, das Establishment lässt fieberhaft daran arbeiten, uns eher früher als später durch Roboter zu ersetzen. So ist Handle in der Lage schwierige Bewegungsabläufe durchzuführen und Gewichte zu transportieren, obwohl die Konstrukten auf zwei Rädern fährt:

Ich bin gespannt, wann uns diese Roboter das erste Mal im Alltag begegnen und vor allem, wie man uns diese “Neuerungen” als für uns “gewinnbringend” verkaufen will.

Quellen:
CHECK OUT THIS FREAKY NEW ROBOT CREATED BY BOSTON DYNAMICS
PETMAN: THE PENTAGON’S CREEPY HUMANOID ROBOT GETS CLOTHED FOR NEW VIDEO
Boston Dynamics unveils ‘nightmare-inducing’ hybrid robot


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

8 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up