Kanadische Studie: Grippeimpfungen sind meist wirkungslos und führen erst zur Erkrankung

Grippevirus – Bildquelle: Wikipedia / NIAID Bislang galt ein kritische Berichterstattung in den Mainstreammedien zum Thema Grippeimpfungen eher als Ausnahme. Doch in Kanada geschieht derzeit erstaunliches, wo seitens der Medien zugegeben wird, dass regelmäßige Impfungen (wie sie für die Grippesaison immer angemahnt wird), zu einer Vielzahl an (Folge-)Erkrankungen führen. Und

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich.

Mit Ihrer Anmeldung bzw. der Registrierung erkennen Sie die Datenschutz- und Kommentarregelungen von www.konjunktion.info vorbehaltlos an.

Registrierte Benutzer hier anmelden
   
Neue Nutzerregistrierung
*Pflichtfeld
Artikel weiterleiten: