Kurz eingeworfen: George Herbert Walker Bush ist tot

George Herbert Walker Bush ist tot. Im Alter von 94 Jahren ist der 41. US-Präsident am Freitag gestorben.
Was wir über Bush, den Älteren, nun in der Hochleistungspresse lesen müssen, ist an Lobhudelei und Geschichtsverklärung nicht zu überbieten. Bush als politische Legende, Bush als charakterfester US-Präsident, Bush als Bezwinger der Sowjetunion.
Desinformationen für und über einen “Staatsmann”,

Zum Tod von David Rockefeller

Am Montag starb der Multimilliardär, Begründer der Trilateralen Kommission, Urmitglied der Bildberger, Council on Foreign Relations-Mitglied und ehemaliger Vorsitzende der Chase Manhattan Bank, David Rockefeller im Alter von 101 Jahren. Während in der Hochleistungspresse Rockefeller als der Philanthrop schlechthin gezeichnet wurde, betrauerten die Leser in den Kommentarbereichen den Tod von Rockefeller eher “in anderer Form”.

Kurz eingeworfen: Wieder eine tote NSU-Zeugin

Erst kürzlich hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen um den Tod des Neonazis Florian H. wieder aufgenommen. Er verbrannte in seinem Auto. Nun wurde auch seine Ex-Freundin tot aufgefunden. Sie hatte als Zeugin im NSU-Ausschuss ausgesagt.
Seltsamerweise sterben im NSU-Prozess die Zeugen schneller als man sie im Gerichtssal aufrufen kann (*Ironie aus*). Zumindestens bekommt man den Eindruck,

Scroll Up