DARPA-Entwicklung: Steuerung von Waffensystemen mittels Chip im Gehirn

DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) ist eine Behörde, die zum US-amerikanischen Kriegsministerium gehört. Als “Innovationsträger” investiert DARPA Millionen an US-Dollar in Forschung und Entwicklung militärisch nutzbarer Technologien. So gehören auch Mind Control-Programme zum Repertoire dieser Behörde. Unter anderem beschäftigt man sich dort auch mit der Fernstimulation bzw. -manipulation von Hirnwellen und dem ominösen Microchip-Hirnimplantaten

Katalonien: Unabhängigkeit im Sinne der NATO?

In unregelmäßigen Abständen werde ich auch frei zugängliche Artikel verfassen, da deren Inhalte einem größeren Adressatenkreis zugänglich gemacht werden müssen, als nur dem des geschlossenen Mitgliederbereichs von www.konjunktion.info. Jedoch gilt bzgl. der Kommentierung, dass diese nur nach Anmeldung möglich ist.

Die Bilder der Polizeigewalt, die man beim gestrigen Referendum zur katalanischen Unabhängigkeit sehen musste, dürften für viele

Washington: USA prüft Erhöhung der Anzahl der dauerhaft in Europa stationierten Soldaten

Darauf können wir uns wahrlich freuen… Anscheinend plant Washington die Anzahl seiner “permanenten Truppen” in Europa zu erhöhen. Dass die Vasallen dem gerne und vorbehaltlos zustimmen werden, dürfte gesetzt sein. Laut des Vorsitzenden des House Armed Service Commitee, Mac Thornberry (Rep.) hat dasselbe am Montag das Pentagon aufgefordert, eine Schätzung abzugeben, was es Kosten würde,

Kurz eingeworfen: Drei Tote “US-Militärberater” in Syrien?

Laut noch unbestätigten Meldungen sollen drei “US-Militärberater” in Syrien getötet worden sein. Fars News, Southfront und Smart News brachten dazu Artikel, konnten aber die Meldungen bislang nicht verifizieren.
Die Meldungen besagen, dass die drei Soldaten durch eine gesteuerte Rakete in der Region nördlich von Aleppo umgekommen sein sollen. Angeblich sollen sie in einer “beratenden Funktion” vor

Bundeswehr: Der Parlamentsvorbehalt für Auslandseinsätze ist in großer Gefahr

Willy Wimmer mahnte bereits vor einem Jahr an, dass der Parlamentsvorbehalt gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr fallen soll. Zwar steht im Koalitionsvertrag der Einheitspartei CDUCSUSPD eindeutig auf Seite 177, dass
Die Bundeswehr […] auch in Zukunft Parlamentsarmee [bleibt].
Aber was interessiert die Regierungskoalition schon das eigene Geschwätz von vorvorgestern, wie sie bereits anhand ihrer nachweislichen Lügenaussage zur Gentechnik

Ukraine: Bundeswehreinsatz voraus?

200 Soldaten sollen nach dem Willen Angela Merkels und Ursula von der Leyens in die Ost-Ukraine geschickt werden. Dazu noch ein paar Drohnen. Offiziell zum Schutz der OSZE-Beobachter, die den Waffenstillstand absichern sollen.
Unser gemeinsames Ziel ist, dass sich die Lage in der Ostukraine stabilisiert und in einen Friedensprozess mündet,
so Kriegministerin von der Leyen.
Da hätte ich

Scroll Up