Kurz eingeworfen: Hochleistungspresse – Es wird nur berichtet, wenn es ins gewünschte Bild passt

Orlando ist für die Hochleistungspresse bereits wieder “Geschichte”. Eine saubere Aufarbeitung der Geschehnisse findet nicht statt. Ungereimtheiten werden nur in alternativen Medien besprochen. Daher verwundert es kaum, dass ein bemerkenswerter Zwischenfall in South Carolina keine Erwähnung in der Hochleistungspresse findet. Jody Ray Thompson, 32, schoss am vergangenen Sonntag in Lyman gegen 3:30 Uhr morgens mehrere

Orlando: Warum wurde der Täter vom FBI durchleuchtet, aber die Ermittlungen wieder fallen gelassen?

Sie [das FBI] inszenieren Fälle von Terrorismus. – Michael German, ehemaliger FBI-Agent — (They’re [the FBI] manufacturing terrorism cases. – Michael German, former FBI-Agent) Wussten Sie, dass der Schütze von Orlando, Omar Mateen, seinen Namen im Jahr 2006 laut NBC News änderte? Aufzeichnungen zeigen auch, dass er im Jahr 2006 eine Petition für eine Namensänderung

Orlando-Attentat: Welche Verbindung besitzt der Vater des Täters zur CIA?

Allen unschuldigen Opfern und Angehörigen mein tiefstes Mitgefühl. Wieder mussten Menschen sterben, weil die westlichen Regierungen sie als Schachfiguren in ihrem geopolitischen, globalen Spiel mißbrauchen. Jeden Tag… Am 9. Juni wurden 19 Frauen durch den Daesh bei lebendigen Leib verbrannt, weil sich diese weigerten Sex mit den Terroristen zu haben. Reaktion in der Hochleistungspresse: Null,

Scroll Up