Referendum in Italien: Ein schwerer Schlag für Brüssel

Österreich und Italien. Zwei Länder in den gestern gewählt wurde. Während Österreich seinen neuen Präsidenten in dem Grünen van der Bellen sieht, hat Italien sich gegen Renzi und seine Verfassungsreform entschieden.
Gerade das Ergebnis in Italien ist meiner Meinung nach viel bedeutender in seiner Tragweite als die in Österreich, da es einmal mehr ein Schlag der

Ukraine: “Es ist ganz einfach. Man muss 1,5 Millionen Menschen im Donbass töten.”

Diesen Satz äußerte der ukrainische Journalist Bogdan Boutkevitch auf dem von Kiew gesteuerten Sender Hromadske TV, der durch die USA und die Niederlande mitfinanziert wird.
Vorwort: Hromadske TV ist jetzt ganz offiziell die ukrainische Version der ruandischen RTLM. Genauso wie RTLM die Auslöschung der Tutsi forderte, sie als Inyenzi oder Schaben bezeichnete, so rechtfertigt Hromadske TV

Volksabstimmungen in Holland und England

Nachdem der britische Premier Cameron schon vor über zwei Wochen das Thema Volksabstimmung zum Verbleib in der EU-Zone thematisierte – und dadurch vor allem die EU-Lakaien jedweden Lagers gegen sich aufbrachte – sollen auch die Niederländer mehr direkte Demokratie “erleben” dürfen.
So will der Regierungschef Mark Rutte den niederländischen Bürgern ein Recht auf Austritt aus den

Scroll Up