Barack Obama, der Wolf im Schafspelz

Auszug aus dem Artikel Ausblick 2013: Wie schlimm wird es werden?

Barack Obama wird in seiner letzten Amtszeit seine Maske komplett fallen lassen. […] FEMA und TSA werden im Verbund mit FBI und Geheimdiensten die Überwachung der US-Bürger verstärken. Die USA werden immer mehr zu einem Polizeistaat, der seinen eigenen Bürgern misstraut. In kurzer Abfolge erlebt

Kriegsbefürworter Jürgen Trittin

Die Anwendung militärischer Kriegsgewalt bedeutet Leid und Zerstörung und bleibt unabhängig von ihren Zielen ein großes Übel. Eingesetzt wurde Militär bisher meist im Dienste staatlicher Macht- und Interessenpolitik. Militärfixierte Sicherheitspolitik geht einher mit permanenter Aufrüstung und enormer Ressourcenverschwendung auf Kosten sozialer und nachhaltiger Entwicklung. Militärisches Dominanzstreben fördert asymmetrische Reaktionen. Geschichtliche und aktuelle Erfahrungen mit Militär,

An Merkel, Westerwelle und Co.: Das versteht ihr also unter der einzigen demokratisch legitimierten Opposition in Syrien

Der nachfolgende Videobericht wurde von der russischen Reporterin Anastasia Popowa vor Ort in Syrien gedreht. Sie arbeitet für den russischen Sender Rossija-24 und hat in sieben Monaten mit ihrem Team syrische Armeeangehörige begleitet. Vorab sei darauf hingewiesen, dass das Video teilweise sehr gewalttätige Bilder zeigt, die nicht für jedermann geeignet sind.
(Video)Youtube fordert zwischenzeitlich einen Altersnachweis

Kriegspropaganda à la ZDF

Anscheinend hat das Zweite Deutsche Fernsehen nichts aus der Vergangenheit gelernt. Bereits im Mai wurden ZDF und ARD überführt, wie sie bewusste Manipulation in Sachen Syrien und Afghanistan betrieben:
(Video)
Und auch in der heute-Sendung vom 14. August versucht das ZDF wieder Stimmung gegen Syrien bzw. Assad zu machen. Der von Assad entlassene Ex-Premier Riad Hidschab bekam auch

Bahrain ist nicht Lybien oder Syrien

Während man täglich Stimmen zu der vom Westen gesteuerten Gewalt in Syrien hört und liest bzw. diese auch im vergangenem Jahr beim “Demokratisierungsversuch Lybien” vernahm, so war bereits im Jahr 2011 wenig bis nichts zur Situation in Bahrain seitens der “Demokratiefreunde” aus Washington, Paris, London oder Berlin zu hören.
Die gleiche Zurückhaltung sehen wir auch jetzt,

Kommt es zum Krieg gegen den Iran? Christoph R. Hörstel im Interview

Interview mit Christoph R. Hörstel
2011 erlebte die Welt mit dem Arabischen Frühling die Rebellion des Volkes. Oder doch nicht? Nahost-Experte Christoph R. Hörstel ist sich sicher, dass in allen Ländern, in welchen das Volk gegen das vorherrschende Regime auf die Straße geht, die USA ihre Finger mit im Spiel hatten. Deutlich wird dies zum Beispiel

Scroll Up