Wenn das Wasser bis zum Hals steht

Diesen Eindruck muss man gewinnen, wenn der Deutschlandverkäufer Schäuble das Bundesverfassungsgericht zur Eile drängt.So soll seinem Gusto entsprechend der ESM und Fiskalpakt rasch durchgewunken werden, um der “erhebliche(n) weitere(n) Verunsicherung an den Märkten” zu begegnen.
Einmal mehr vesucht ein Politiker, die Karlsruher Richter in eine Richtung zu drängen, die den eigenen Zwecken genehm ist.Nach den unsäglichen

Scroll Up