Iran: US-Kriegsministerium plant zusätzliche 5.000 Mann in den Nahen Osten zu verlegen

War die Begründung für den zweiten Irankrieg schon hanebüchen und eine reine Lüge, so dürften aktuell viele Menschen mehr als verwirrt sein, wenn es um den Iran und die US-Politik gegenüber Teheran geht. Die Vorstellung, dass die USA bis Ende des Jahres einen illegalen Krieg gegen den Iran vom Zaun brechen, verfestigt sich leider immer

US-Außenminister Mike Pompeo: “USA wollen keinen Krieg mit dem Iran” trotz zunehmender Spannungen

Der letzte Vorfall in der Straße vom Hormus, bei dem vier Öltanker vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emiraten explodierten, hat die Wahrscheinlichkeit eines Konflikts zwischen den USA und dem Iran verstärkt. Auch wenn es bislang keinerlei Beweise dafür gibt, dass Teheran an diesem Sabotageakt beteiligt war.
Ob es sich bei dem Vorfall, um eine von

False Flag Operation Voraus? Iran soll Schlag gegen US-Interessen in der Golfregion planen

Das Gespenst von mehr Zöllen auf chinesische Waren und größere Rohölförderungen in den USA beunruhigt die Ölhändler, aber nichts ist so besorgniserregend wie die Möglichkeit eines iranischen Schlags gegen US-Interessen.
Die Ölpreise fielen am Montag um 2%, nachdem Axios den diplomatischen Korrespondenten Barak Ravid von Channel 13 zitiert hatte, dass Israel den USA Informationen über einen

Iran, Venezuela oder Nord-Korea: Wem wird Washington als nächstes den Krieg erklären?

Selbst dem Naivsten dürfte heute bewusst sein, wie Regierungen funktionieren, wie Politik gemacht, bestimmt und gesteuert wird. Unsere politischen Anführer sind heute nur noch Marionetten, die von ihren Puppenspielern als “Gesichter” benutzt werden, während diese uns meist unbekannten Puppenspieler die echten und eigentlichen Entscheidungen treffen. Die Frage lautet daher: gibt es vielleicht doch noch da

5. November: Wiederaufnahme der US-Sanktionen gegen den Iran – China, Indien und Türkei auf Konfrontationskurs mit Washington

Kurz nachdem US-Präsident Donald Trump im Mai angekündigt hatte, dass er die Sanktionen gegen den Iran wieder aufnehmen würde, begann das Außenministerium, den Ländern auf der ganzen Welt zu sagen, dass sie die Öleinkäufe aus der Islamischen Republik auf Null senken [sollen].
Die Strategie soll Irans ölabhängige Wirtschaft lähmen und Teheran dazu zwingen, nicht nur seine

Syrien oder Iran: “Bekommt” Trump seinen “eigenen” Krieg?

“Bekommt” Trump seinen Krieg?
Bislang hat sich Donald Trump noch damit zurück gehalten seinen “eigenen” Krieg vom Zaun zu brechen. Aber die aktuellen Geschehnisse (Entwicklung rund um den Iran und vor allem eine mögliche False Flag-Operation aka ein inszenierter Giftgasanschlag in Syrien) lassen schlimmes befürchten. Insbesondere da eine Konfrontation mit diesen beiden Ländern, zwangsläufig Russland und

Scroll Up