Libra: Der nächste Schritt auf dem Weg zur bargeldlosen Gesellschaft

Die Bargeldabschaffung wird gerne in der Hochleistungspresse als klassische Verschwörungstheorie abgetan. Dabei ist sie gelebte Realität. Sie wird von einer ganzen Gruppen an Bankern, Zentralbankern, Politikern und auch IT-Unternehmen voran getrieben, die lieber heute als morgen den Münzen und Scheinen den Garaus machen wollen und eine komplett digitalisierte Ökonomie inklusive einer digitalen Währung einführen möchten.
Letzte

Libra: Die Facebooksche Kryptowährung – Ein Hoch auf die Privatsphäre

Facebook hat dieser Tage seine “Version einer Kryptowährung” bekannt gegeben. Der nicht gerade für Privatsphäre, aber für Zensur bekannte Internetgigant, hat seiner Kryptowährung den Namen Libra, dem englischen Begriff des Sternzeichens der Waage verpasst, was wohl suggerieren soll, dass es sich hierbei um eine “ausgewogene Form der Überwachung” handelt *Ironie aus*.
Experten sehen in Libra den

Systemfrage: Haben wir noch einen freien Willen? Nicht wenn es nach Google, Facebook und Co. geht

Die Frage, ob Menschen einen freien Willen haben, hat die Philosophen seit Jahrhunderten beschäftigt und zu tief schürfenden Diskussionen geführt. Dabei dürften die Folgen einer Antwort auf diese Frage noch schwerer wiegen als die Frage per se. Denn wenn der Mensch keinen freien Willen besitzt, kann es dann überhaupt eine moralische Verantwortlichkeit geben?
Zum Glück gibt

Blitzlicht, 27. November 2018

Aktuell sind zahlreiche Ereignisse zu beobachten, die als mögliche Auslöser für z.B. einen Einbruch an den Aktienmärkten oder zu politischen/sozialen Unruhen führen können.
Anbei eine “kleine Sammlung” von Themen, die es im Auge zu behalten gilt:
Migrantenkarawane an der US-Grenze angekommen
Mehr als 500 Migranten aus Honduras sind an der US-Grenze zu Mexiko angekommen und haben versucht mit

Zensur: Die nächste Welle der Löschungen und Sperrungen kritischer Seiten durch Facebook und Twitter

Unerwähnt von der deutschen Hochleistungspresse wurden in der letzten Woche in einer konzertierten Aktion von Facebook und Twitter zahlreiche kritische, hinterfragende Accounts, die zu Websites wie

The Free Thought Project – 3.1 Millionen Abonnenten
The Anti-Media – 2.1 Millionen Abonnenten
Police the Police – 1.9 Millionen Abonnenten
Cop Block – 1.7 Millionen Abonnenten
Filming Cops – 1.4 Millionen Abonnenten

gehörten, gelöscht.
Nachdem

Internetzensur: Neues EU-Gesetz zwingt Internetgiganten zur Mitarbeit

Die Europäische Union will große Technologie- und Internetfirmen dazu zwingen, “extremistische Inhalte” zu zensieren und dass diese mit den Strafverfolgungsbehörden kooperieren. So sieht es ein in der Endphase der Gesetzgebung befindlicher Vorschlag der EU-Kommission vor.
Das Gesetz soll Ende September in Kraft treten und verpflichtet die Internetfirmen Google, Facebook, Twitter und Co. dazu, Inhalte, die als

Scroll Up