Bargeldverbot: Jetzt fordert auch Norwegens größte Bank die Abschaffung von Bargeld

Norwegens größte Bank DNB springt auf den Zug der Bargeldabschaffer auf. Bereits heute wird in vielen Geschäftsstellen von DNB kein Bargeld mehr angenommen oder ausgezahlt. Doch das scheint der Bank noch nicht weit genug zu gehen, denn als Schutz vor Kriminellen und Geldwäschern (die üblichen Pseudoargumente) fordert DNB die vollständige Abschaffung des Bargelds in Norwegen.

Fiat Money: Das Bargeldverbot ist nur noch eine Frage der Zeit

Am Dienstag abend hielt der US-Ökonom Kenneth Rogoff von der Universität Harvard am Münchener ifo Institut einen Vortrag in dem er sich unter anderem für die Abschaffung des Papiergeldes aussprach:
Der US-Ökonom Kenneth Rogoff von der Universität Harvard hat sich für die Abschaffung von Papiergeld ausgesprochen. “Die Zentralbanken könnten auf diese Weise leichter Negativzinsen durchsetzen, um

Bulgarien: Von South-Stream, Bankruns, der Ukraine und US-Besuchen

Zuerst traf es die bulgarische Großbank Corpbank, die nur durch die Zentralbank in Sofia vor dem Zusammenbruch gerettet werden konnte. Das war vor knapp zwei Wochen.
Letzte Woche dann die Fibank. Auch sie konnte nur durch die Finanzspritzen der bulgarischen Notenbank am Leben erhalten werden.
Lapidar wurde die Übernahme des Bulgariengeschäfts der französichen Großbank Credit Agricole als

Kalender

USA: Chase Bank schränkt internationalen Zahlungsverkehr ein

Die US-amerikanische Großbank Chase hat für den 17. November für bestimmte Geschäftskonten Einschränkungen beschlossen, die den Kunden in den letzten Tagen mitgeteilt wurden:
So werden die angeschriebenen Geschäftskunden ab diesen Tag keine internationalen Überweisungen mehr tätigen können, was de facto einer Kapitalverkehrskontrolle gleich kommt. Desweiteren werden die Bargeldtransaktionen auf diesen Konten auf maximal 50.000 Blatt Klopapier

Scroll Up