Bundestagswahl: Indien ist in seinem Wahlrecht schon weiter

17,6 Millionen Wähler haben bei der letzten Showveranstaltung namens Bundestagswahl ihre Stimme nicht abgegeben. Ein Großteil davon sicherlich deswegen, weil sie sich in den etablierten Parteien nicht ausreichend vertreten und repräsentiert fühlen bzw. mit der Politik der Parteien nicht einverstanden ist. Wohl der geringere Teil dürfte darauf zurück zu führen sein, dass keinerlei Interesse an

Bundestagswahl: Warum wir nicht besser als der Kongo sind

Allmählich kommen immer mehr Ungereimtheiten zur Bundestagswahl am vergangenen Sonntag hoch. Zwar sind die bislang bekannten Fälle eher geringer Natur und haben somit noch keinen Einfluss auf das Endergebnis – somit wäre es verfehlt von Wahlbetrug zu sprechen -, aber die Vorkommnisse werfen kein gutes Licht auf die Demokratie in Deutschland bzw. der Umgang mit

Bundestagswahl: Deutschland schafft sich ab

Als Thilo Sarrazin sein viel kritisiertes Buch gleichen Titels schrieb, dachte er wohl kaum daran, wie sinnig und passend dieser Titel auch für das Ergebnis der Bundestagswahl 2013 sein würde.
Mit einem vorläufigen Ergebnis von 41,5% geht die CSUCDU als vermeintlicher Sieger aus diesem inhaltsleeren, von Plattitüden geprägten und alle wichtigen Themen auslassenden Wahlk(r)ampf hervor. Mit

AfD: Jetzt wird scharf gegen die Euro-Kritiker geschossen

Aktuellen Umfragen zufolge soll die AfD selbst bei den “offiziellen Wahlumfragen” die 5%-Hürde genommen haben. Angesichts der “Gefahr” für die etablierte Parteien der Startschuss für die gleichgeschalteten Mainstreammedien das “pöse” AfD-Gespenst aus dem Schrank zu holen, um das Wahlvolk auf Linie zu bringen. Eine kleine Auswahl allein der vergangenen 24 Stunden:
Focus – Schreckensszenario nach der

Bundestagswahl: Was erwartet uns danach?

In zwei Tagen steht in Deutschland die Bundestagswahl an. Nach derzeitigem Umfragestand sieht es so aus, als könnte Angela Merkel aka IM Erika auch die nächsten vier Jahre in Koalition mit der FDP ihr “Unwesen treiben”:
Doch unabhängig davon, welche Parteien in den Bundestag einziehen, welche Parteien die BundesreGIERung stellen oder welche Koalitionen möglich sind, wird

Scroll Up