Weltwirtschaft: Der Schwarze Schwan ist wohl gelandet…

Wer regelmäßiger Leser dieses Blogs ist, weiß, dass die Weltwirtschaft schon seit Monaten (ich würde fast von bald zwei Jahren sprechen) in einer sich beschleunigenden Abwärtsspirale gefangen ist. Weit, weit vor Auftauchen des Coronavirus, der nun medial und politisch als Grund für den Absturz herhalten muss. Natürlich haben die Ereignisse der letzten Wochen genau das

Coronavirus: Weiterer Fall in den USA und erste Fälle in Europa – Ist das der Schwarze Schwan?

Entwickelt sich der Coronavirus zu einer echten Gefahr? Zu einer echten Pandemie? Oder wird er wieder einmal als “Verkaufsunterstützungsleistung” für den Pharmabereich eingesetzt? Aktuell stellt sich für mich die Lage so dar, dass die Bedrohung durch den Coronavirus und seine tatsächliche Ausbreitung mit den Meldungen und Vorgehen nicht zusammenpassen will. Die mutierte Version eines SARS-Virus

Handelskrieg: Ist der chinesische Drache gezähmt worden?

Chinas Präsident Xi Jinping warnte laut Bloomberg dieser Tage davor, dass die “ruhmreiche Kommunistische Partei Chinas (KPC)” vor “langfristigen und komplexen Prüfungen in Bezug auf die Aufrechterhaltung langfristiger Regeln, Reformen und die Öffnung zu einer marktorientierten Wirtschaft hin, auch im äußeren Umfeld” stehe. Reuters interpretierte Xi Anmerkungen als eine Warnung vor den berühmt berüchtigten “Schwarzen

Fluch oder Segen? Der einbrechende Ölpreis wird die globale Wirtschaft in Fetzen reißen

Wenn Sie auf ein “Schwarzer Schwan”-Ereignis warten, das die Weltwirtschaft verwüstet, dann müssen Sie nicht mehr länger warten. Während ich dies schreibe, ist der Preis für US-Erdöl auf 45,76 US-Dollar pro Barrel gefallen. Er ist damit um mehr als 60 US-Dollar pro Barrel seit Juni gefallen. Es gibt nur ein anderes Zeitfenster in der Geschichte,

Ebola: Der Schwarze Schwan, der das System zusammenbrechen lässt?

Betrachtet man die meisten Menschen um einen herum, stellt man fest, dass die meisten davon den brennenden Themen dieser Tage mit Ignoranz begegnen. Ignoranz, die wohl zumeist auf Unwissenheit und falschen Informationen beruht – nicht jedoch auf Dummheit. Damit spielen sie natürlich gewissen Geschehnissen in die Hände, da sie die Zusammenhänge nicht kennen aka ignorieren.

Braucht es einen Schwarzen Schwan?

Aus Wikipedia: [Als] Schwarze[r] Schwan wird ein Ereignis bezeichnet, das extrem unwahrscheinlich ist, völlig überraschend eintritt und sich im Nachhinein einfach erklären lässt. [D]ie meisten Menschen [sind] fest davon überzeugt, es gäbe nur weiße Schwäne – „schwarze Schwäne“ [werden] ignoriert[…], weil es angenehmer sei, die Welt als geordnet und verständlich zu betrachten. Das von Nassim

Scroll Up