Finanzsystem: Quantitative Tightening und die Rückkehr des US-Dollars nach Hause

Trump vs. Fed. Fed vs. Trump. Während Trump im US-Wahlkampf 2016 die Federal Reserve dafür angriff, eine Blasenwirtschaft erschaffen zu haben, sieht er jetzt als US-Präsident, die US-Notenbank als “größte Gefahr (biggest threat)” für die US-Wirtschaft an, weil sie die Zinsen zu schnell anhebt.
Das es sich hierbei um nichts anderes wie ein Theaterschauspiel handelt, habe

Systemfrage: Wenn die veröffentlichten Daten die Realität nicht mehr abbilden – Der schleichende Prozess einer Krise

Seit Jahren werden zahlreiche Statistiken und Daten von Behörden und Regierungen “angepasst”. Soll heißen, dass man sie durch Tricks besser aussehen lässt, als sie in Wirklichkeit sind. Die Paradebeispiele hierfür sind die Inflationsrate und die Arbeitslosenquote. All diese negativen Daten waren schon vor den US-Wahlen 2016 und der Installation Donald Trumps präsent und wabern nun

Ron Paul: “Ich glaube nicht, dass die Fed die Zinsen erhöhen wird.”

Das System taumelt am Rande des Absturzes, und fast jeder in der Finanzbranche wartet auf eine Entscheidung – wird die Fed schließlich doch die Zinsen erhöhen?
Ron Paul gab jetzt eine kühne Prognose ab, dass die Federal Reserve wahrscheinlich nicht die Zinsen erhöhen wird. Eine Erhöhung würde enorme Auswirkungen auf den Markt haben, wenn dieser sich

Quantitative Easing: Wie viel Geld pumpte die Fed in den Aktienmarkt?

Seit dem Zusammenbruch des Immobilienmarkts 2008 und dem darauf folgenden Börsencrash gab es eine unbestreitbare Tendenz in unserer Wirtschaft. Sobald die Fed damit begann ihr Programm der quantitativen Lockerung (Quantitative Easing, QE) durchzuführen, begann sich auch der Aktienmarkt zu erholen. Je mehr Geld die Fed in die Wirtschaft pumpte, umso höher stieg der NASDAQ. Für

Alan Greenspan: Es fehlt nur noch der Funke, der die Inflation zum Explodieren bringt

Im vergangenen Monat wurde bekannt, dass der ehemalige Notenbankchef Alan Greenspan, der Architekt der US-Geldpolitik unter vier Präsidenten, mit einem erheblichen Marktereignis als Folge der Billionen von US-Dollar, die im Laufe der letzten Jahre in das System gepumpt wurden, rechnet. Laut Greenspan wird etwas Großes kommen.
Seine Kommentare wurden vom bekannten Rohstoff-Analysten Brien Lundin, der Greenspan

IWF: Über gescheiterte Stimuli und die Neue “Multilaterale” Weltordnung

Meine Annahme für das Jahr 2015 ist die Behauptung, dass dies ein Jahr der zerstörten sozialen, politischen und wirtschaftlichen Illusionen sein wird. Wie ich in den letzten Artikeln erwähnt habe, hat 2014 die Bühne für mehrere gesteuerte Konflikte, einschließlich des falschen Konflikts zwischen den finanziellen und politischen Kräften im Osten und im Westen, sowie den

Scroll Up