Ostukraine: Der Versuch einer Lageeinschätzung nach dem Abschuss mehrerer Flugzeuge

Die Lage in der Ostukraine ist derzeit sehr unübersichtlich, aber trotzdem der Versuch eines kurzen Überblicks zur aktuellen Situation. Dazu zuerst eine Karte:
Die Stadt im oberen rechten Eck ist Lugansk, links der Mitte Donezk und im Süden die Grenze zu Russland (gekennzeichnet durch die Abkürzung РОССИЯ). In blau die Streitkräfte der Ukraine und in rot

Ukraine: Europawahlen als Wendepunkt der Haltung Brüssels?

Der Westen nimmt für sich selbst in Anspruch über die einzig echten “Werte” (Demokratie, Freiheit, Frieden, Meinungsfreiheit usw.) zu verfügen. Doch seine jahrzehntelange Deutungshoheit dieser “Werte” erodiert nicht erst seit den Geschehnissen in und um die Ukraine. Mit dem sogenannten Kampf gegen den Terror wurde der “Abstieg” der Moralwächter offensichtlich. Doch bereits mit dem Kosovo

Ukraine: Ein Blick in die Zukunft – wer soll für die Ukraine 2.0 bezahlen?

Wenn es derzeit um die Ukraine geht, geht es immer um die herrschende Konfliktsituation, nie darum wie eine zukünftige Ukraine aussehen kann und vor allem wie diese finanziert werden soll.
Früher oder später wird es einen Staat geben, der teilweise oder ganz in den Grenzen der heutigen Ukraine existiert – quasi eine Ukraine 2.0. Die Krim

Ukraine: Das Referendum im Donbass und seine “Folgen”

Zwar gibt es noch kein offizielles Ergebnis des Referendums über die Abspaltung der ostukainischen Regionen Donezk und Lugansk (inoffiziell ca. 90% Zustimmung für eine Abspaltung), aber die EU bringt schon einmal vorsorglich ihre nächsten Sanktionen gegen Russland in Stellung – ganz so wie es Kriegsnobelpreisträger Obama und sein Washingtoner Regime fordern.
Dabei spielt es in den

Scroll Up