Israel und USA planen “chirurgische” Angriffe gegen den Iran

Nach Informationen der Jerusalem Post planen die USA und Israel mit Hilfe von “chirurgischen” Angriffen gegen den Iran, deren Atomanlagen zu vernichten. Demzufolge sollen die Angriffe so koordiniert werden, dass innerhalb von wenigen Stunden die Atommanlagen im Iran zerstört werden und damit keine weiteren Kriegshandlungen mehr von Nöten sind. Einmal mehr wird das Schreckgespenst einer

Der herbeigeschriebene Funke

Eine “feindliche Tat”, die als “ernste Bedrohung für Frieden und Sicherheit in der Region” bezeichnet wird. So stellt sich zumindest nach der Meinung der Vereinten Nationen, der in meinen Augen gerechtfertigte Abschuss eines türkischen F4-Kampfjets durch Syrien dar. Wie geplant erscheint die bewußte Verletzung des syrischen Luftraums durch eine alte türkische Maschine zu sein, die

KenFM über: Beihilfe zum Massenmord

Die jüngste U-Boot-Lieferung der Bundesrepublik Deutschland an Israel ist mehr als ein klassischer Deal. Erstens ist es laut Grundgesetz streng untersagt, überhaupt Kriegsgeräte in eine Krisenregion zu liefern, zweitens ist unserer Regierung bekannt, dass Netanjahu sich das “go” für einen Erstschlag gegen den Iran in Washington geholt hat und diesen bereits mehrfach ankündigte, und drittens war allen Beteiligten klar,

Letzte Rettung Krieg?

Auszug aus einem Kommentarartikel der Süddeutschen Zeitung vom 08.11.2011: Alle Drohungen, alle Angebote haben nichts gebracht: Iran reichert Uran an und bastelt an der Atombombe. Diesen Verdacht dürften die Internationalen Atomaufseher in ihrem jüngsten Bericht bestätigten. Der Westen und Israel können nicht tatenlos zuschauen, wie sich ein aggressives, antisemitisches Regime die ultimative Waffe verschafft. Wieder

Scroll Up