Ordo ab chao: Es ist angerichtet – Der Wahlsieg Donald Trumps

Ich habe in den letzten Tagen immer wieder über den “Sündenbock Trump” geschrieben. Eine These, die heftigst im Blog diskutiert wurde und bei vielen Lesern auf Ablehnung gestoßen ist. Daher möchte ich heute nochmals auf die meiner Meinung nach zwei wichtigsten Konsequenzen aus der Wahl Trumps zum neuen US-Präsidenten eingehen, die den Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) auf

Agenda 21/2030: Es geht nicht um Umweltschutz, es geht um die Reduzierung und Versklavung der Menschheit

Vorbemerkung
Der nachfolgende Text wird sicherlich zu einer mannigfaltigen Diskussion führen. Viele werden die hier aufgeführten Punkte als Verschwörungstheorie abtun, als nicht real und nicht umsetzbar. Andere mögen bereits in ihrem Umfeld erkennen, dass diese Teilmaßnahmen umgesetzt werden. Ich möchte nur beide Seiten bitten, sich ernsthaft und offen mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Die Agenda 21/2030 ist

Kommentar: Totalitarismus wird zur politischen Realität

Viele Dinge, die wir heute “erleben”, die uns als “Innovation” verkauft werden oder die gestern technisch noch nicht als realisierbar galten, wurden von Autoren bereits vor Jahr(zehnt)en vorweggenommen. Sei es Das Archipel Gulag von Alexander Issajewitsch Solschenizyn oder George Orwells 1984. In der heutigen Realität sind deren Gedanken entweder bereits realisiert oder gar übertroffen worden.
Nimmt

Studie: Staatliche Überwachung führt zur Selbstzensur

Eine neue Studie besagt, dass das Wissen über staatliche Überwachung und Kontrolle dazu führt, dass Menschen sich online eine Art Selbstzensur auferlegen, um nicht mit abweichenden Meinungen aufzufallen.
Die bei Journalism and Mass Communication Quarterly erschienene Studie untersuchte die Effekte, wie Individueen kommunizierten, nachdem sie an die Überwachung durch den Staat erinnert wurden.
Die Mehrheit der Teilnehmer

Das Schreckgespenst des Terrors als Rechtfertigung die Freiheit zu beschneiden

Manchmal schreibt die Realität Geschichten, die nicht einmal als Drehbuch für einen billigen B-Movie taugen würden. Der “Terroranschlag” in San Bernardino, USA vor wenigen Tagen ist eine solche Geschichte. Warum? Deshalb…
Regierungen und die dahinter stehenden Strippenzieher nutzen gerne machiavellische Strategien, um eine Umverteilung von Fleissig zu Reich zu erreichen und um die Freiheitsrechte der Bürger

NWO: Das falsche Ost/West-Paradigma und das Ende der Freiheit

Die Menschen sehnen sich verzweifelt nach Anführern und Helden. Dies ist eine unbestreitbare Gegebenheit des menschlichen Lebens und der menschlichen Zivilisation. Einige Historiker und Sozialforscher scheinen jedoch zu glauben, dass es genug ist auf diesen Zustand hinzuweisen und so zu tun, als ob sie eine großartige Erklärung abgegeben haben – so als würden sie damit

Scroll Up