Erst nach der Bundestagswahl 2013 gibt’s Saures…

…oder vielleicht doch schon vorher, weil der Laden explodiert?
Nach einem Bericht des Spiegels will unser Bundesfinanzminister, Demokratiefeind und Deutschlandhasser Wolfgang Schäuble nach der Bundestagswahl 2013 ein umfangreiches “Sparprogramm” auflegen.
Grund für diese – von Schäuble und dem Ministerium logischerweise dementierten – Maßnahmen sind die zukünftig zu erwartenden Belastungen aus Konjunkturrisiken (!), und der Finanz- bzw. Eurokrise

Schäuble verkauft Deutschland wieder ein Stück mehr

Dass unsere BundesreGIERung lieber heute als morgen die Vereinigten Staaten von Europa – besser EUdSSR – ausrufen würden, habe ich bereits in einer Vielzahl an Beiträgen thematisiert.
Was sich aber einmal mehr unser Finanzminister Schäuble anmaßt, spottet jeder Beschreibung. So verfolgt der Deutschlandverkäufer Nr. 1 mit seinem Masterplan drei Stoßrichtungen, um die Fiskalunion (d.h. die gesamtschuldnerische

EM und ESM

Mit schöner Regelmäßigkeit nutzen die Regierungen die Phase der Brot und Spiele (Olympa, WM, EM usw.), um neue fiskalische Grausamkeiten und freiheitseinschränkende Gesetze durch den Bundestag und Bundesrat zu peitschen. Frei nach dem Motto: Unsere lieben Mitbürger sind durch diverse Verdummungsmaßnahmen schön abgelenkt, dass wir es uns erlauben können Gesetzespaket A, B und C ohne

Scroll Up