Bundestagswahl: Steht uns eine faustdicke Überraschung bevor?

Nach einer Meldung des Bayerischen Rundfunks gibt es für Bayern einen Rekord an Briefwählern:

Die Briefwahl ist vor der bayerischen Landtagswahl am kommenden Sonntag und der Bundestagswahl eine Woche später so gefragt wie noch nie: Wahlämter im ganzen Freistaat vermelden eine Rekord-Nachfrage nach Briefwahlunterlagen. In einzelnen Kommunen zeichnete sich schon Tage vor der Wahl eine Verdopplung

Wahlk(r)ampfplakate 2013 – FDP

Wahlkampf soll Botschaften vermitteln, damit die Stimmberechtigten in ihrer Entscheidung bestätigt, geführt, aber auch manipulierbar werden. Dabei wird zwischen

personenbezogenen
themenbezogenen und
parteibezogene Botschaften

unterschieden.
Die Strategie 18-Partei, die Freie Demokratische Partei FDP, nutzt in ihren Wahlk(r)ampfplakaten eine Mischung aus personen- und parteibezogenen Botschaften. Botschaften, die die Spitzenpolitiker der Partei in den Fokus stellen und damit die Komplexität der Inhalte

Die Alternative für Deutschland findet nicht statt

In gut fünf Wochen findet die Bundestagswahl 2013 statt. Einmal mehr versuchen Politdarsteller in den Wochen davor, den deutschen Michel davon zu überzeugen, dass er sein Kreuzchen unter ihren Namen/ihre Partei setzt.
Und wie immer findet in diesen letzten Tagen davor, ein nicht ernst zu nehmener Wahlk(r)ampf statt. Bei dem außer Plattitüden, Halbwahrheiten und Wahlgeschenken dem

Von 3 auf 10

Gebetsmühlenartig wurde uns durch die Mainstreammedien vor der Niedersachsen-Wahl der Untergang der FDP prophezeit. Mit 3% würde sie an der 5%-Hürde scheitern und damit den Wiedereinzug ins Parlament von Hannover verpassen. Verknüpft wurde das ganze noch mit dem Abgesang auf Parteichef Rösler und der dementsprechend – analog zu einem Bundesligatrainer dessen Mannschaft seit 7 Spieltagen

Was nicht passt, wird passend gemacht

So wird heute Politik gemacht: Wenn Zahlen, Daten, Fakten der BundesreGIERung nicht genehm sind, werden diese ganz einfach beschönigt, neue Berechnungsgrundlagen verwendet oder verharmlost. Bislang kannte man diese Praktiken vor allem bei der Berechnung der Arbeitslosenzahlen oder wenn es rund um den Euro und die durch Deutschland eingegangenen Risiken ging.
Beim diesjährigen Armutsbericht gehen die VolksverTRETER

Scroll Up