Handelskrieg: Ist der chinesische Drache gezähmt worden?

Chinas Präsident Xi Jinping warnte laut Bloomberg dieser Tage davor, dass die “ruhmreiche Kommunistische Partei Chinas (KPC)” vor “langfristigen und komplexen Prüfungen in Bezug auf die Aufrechterhaltung langfristiger Regeln, Reformen und die Öffnung zu einer marktorientierten Wirtschaft hin, auch im äußeren Umfeld” stehe. Reuters interpretierte Xi Anmerkungen als eine Warnung vor den berühmt berüchtigten “Schwarzen

Iran: Syrien reloaded – “Demonstranten” fordern weitere Sanktionen des Westens gegen das eigene Land und beginnen sich als “Freiheitskämpfer” zu bezeichnen

Während man in den ersten Tagen der Unruhen im Iran nicht so recht wusste, ob die Demonstranten eine echte Graswurzelbewegung sind, die sich in ihren Rechten beschnitten fühlen und die aufgrund der wirtschaftlichen Lage auf die Straße gehen, gehen inzwischen immer mehr davon aus, dass die gewalttätiger werdenden Proteste von außen gesteuert werden. So bringt

Iran: Hat der Westen bereits die Proteste im Land kooptiert?

In unregelmäßigen Abständen werde ich auch frei zugängliche Artikel verfassen, da deren Inhalte einem größeren Adressatenkreis zugänglich gemacht werden müssen, als nur dem des geschlossenen Mitgliederbereichs von www.konjunktion.info. Jedoch gilt bzgl. der Kommentierung, dass diese nur nach Anmeldung möglich ist.

Mit dem Iran und Nord-Korea stehen noch zwei der Länder aus, die der Kriegsverbrecher George W. Bush

Armenien: Steht die nächste gegen Russland gerichtete US-gesteuerte Farbenrevolution an?

Will man unseren Medienschaffenden glauben, finden in Armenien derzeit Proteste statt, die sich gegen die russische Politik und gegen Putin richten. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt, dass wieder einmal die gleichen US-gestützten Organisationen dahinter stecken, wie sie es auch Mitte 2015 getan haben, als damit auch die bestehende Regierung gestürzt und durch ein dem

USA: Studentenproteste – Wiederauflage von Divide et impera?

Divide et impera – Teile und Herrsche. Das klassische Herrschaftsmittel seit den Römern. Altbekannt, vielmals angewandt und so etwas wie der Dauerbrenner um elitäre Interessen durchzusetzen.
Mit einer studentischen Protestbewegung in den USA namens #MillionStudentMarch scheint es wieder einmal an der Zeit zu sein den allseits beliebten Klassiker der Eliten anzuwenden.
#MillionStudentMarch? Noch nichts davon gehört? Dem

Usbekistan: Die nächte Farbenrevolution im Unterleib Russlands?

Usbekistan ist das Schlüsselland in Zentralasien – auch wenn die Kasachen das ungern hören – und was in diesem Land geschieht, hat nicht nur immense Auswirkungen auf die Sicherheit und Stabilität in dieser Region zwischen dem kaspischen Meer und der Westgrenze Chinas (vielleicht sogar bis Xinjiang hinein). Dennoch sehen die meisten Think Tanks nicht, dass

Scroll Up