DARPA-Entwicklung: Steuerung von Waffensystemen mittels Chip im Gehirn

DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) ist eine Behörde, die zum US-amerikanischen Kriegsministerium gehört. Als “Innovationsträger” investiert DARPA Millionen an US-Dollar in Forschung und Entwicklung militärisch nutzbarer Technologien. So gehören auch Mind Control-Programme zum Repertoire dieser Behörde. Unter anderem beschäftigt man sich dort auch mit der Fernstimulation bzw. -manipulation von Hirnwellen und dem ominösen Microchip-Hirnimplantaten

Biometrie und Kontrolle: Körperkameras von Polizisten sollen mit Gesichtserkennungsfunktionalitäten ausgestattet werden

Diesem Artikel vorangestellt, eine kleine Auswahl der Bewertungen der Sparkassen App in Google Play:
Viele Menschen bewerten offenbar die Herausgabe eigener biometrischer Daten in keinster Weise mehr als kritisch. Sie sehen vielmehr die “Vorteile” als gewichtiger an und verkennen dabei, dass sie sich damit einen ganzen Strauß an Nachteilen einkaufen. Es ist daher kein Wunder, dass

Kurz eingeworfen: Gewehrkugeln, die um die Ecke fliegen

Um uns herum versinkt die Welt immer mehr im Chaos. Krisen, Kriege, ein zusammenbrechendes Finanzsystem. Und was entwickelt die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA)? Für was gibt die US-amerikanische DARPA Millionen an Forschungsgeldern aus? Für ein
state-of-the-art sniper system (that) combines a maneuverable bullet and a real-time guidance system to track and deliver the projectile

Scroll Up