Finanz- und Wirtschaftssystem: Wenn echte Fundamentaldaten ignoriert werden, um die Illusionen des Mainstreams aufrechtzuerhalten

Seit dem Kollaps 2008 am Derivate-Markt wurde die Öffentlichkeit zigmal mit Aufmachern von “Erholung und Aufschwung” in den Mainstreammedien ruhig gestellt. Alles seit diesem Jahr wird uns als die “neue Normalität” verkauft. Wie auch die Geschichten der “Helden in den Zentralbanken”, die Geschichten eines Bernankes, eines Draghis oder einer Yellen, die uns durch “ihre umsichtige

Systemfrage: Ein letzter Blick auf die reale Wirtschaft, bevor sie implodiert – Teil 1

Der zweite Teil der Artikelserie ist hier (englisches Original) bzw. hier (deutsche Übersetzung) zu finden.
Der dritte Teil der Artikelserie ist hier (englisches Original) bzw. hier (deutsche Übersetzung) zu finden.
Der vierte Teil der Artikelserie ist hier (englisches Original) bzw. hier (deutsche Übersetzung) zu finden.
Der fünfte Teil der Artikelserie ist hier (englisches Original) bzw. hier (deutsche Übersetzung)

Systemfrage: Griechenland und der Ölpreis als auslösendes Momentum?

Der Ölpreis brach gestern (Mittwoch, 4, Februar) um mehr als 8% ein. Parallel dazu entschied die EZB, dass griechische Anleihen nicht mehr als Sicherheiten akzeptiert werden, was Athen letztlich in den finanziellen Kollaps treiben wird. 24 Stunden zuvor schien es so zu sein als würde sich die Situation entschärfen. Der Ölpreis stieg seit Donnerstag letzter

Scroll Up