William Spengler: “Probably some mental health issues.”

Der wegen Mord an seiner Großmutter für 17 Jahre im Gefängnis eingesessene William Spengler hat am Weihnachtstag in Webster, NY zwei Feuerwehrmänner getötet und zwei weitere verletzt.
Nachdem Spengler ein Gebäude bewusst in Brand setzte um dadurch die Rettungskräfte zu alarmieren, eröffnete Webster aus mehreren verschiedenen Waffen das Feuer auf die heran eilenden Feuerwehrmänner – darunter

Angst fressen Seele auf

Den obigen Spruch muss man wohl zwischenzeitlich um einen Zusatz erweitern:

Angst fressen Seele und Gehirn auf

Zumindest wenn man nach den Zahlen des DeutschlandTrends Dezember 2012 der ARD geht. So sprechen sich nach dieser Umfrage 81% der Befragten für eine Ausweitung der Video-Überwachung an Bahnhöfen und öffentlichen Plätzen aus, aber nur 18% dagegen.
Geschickt verquicken dabei die

Zeitungssterben und echter Journalismus

Als erste traf es die Nürnberger Abendzeitung. Danach kam die Frankfurter Rundschau und vor kurzem wurde die Financial Times Deutschland eingestellt. Innerhalb kürzester Zeit wurden damit drei Blätter eingestampft, die seit Jahren, teilweise seit Jahrzehnten Nachrichten unters Volk brachten.
Für den Spiegel und dem Autor David Böcking steht dabei der Schuldige fest: Der alles umsonst haben wollende

Wählen wir den US-Präsidenten?

Zumindest könnte man den Eindruck gewinnen, wenn man sich die derzeitige Medienberichterstattung rund um die am 6. November anstehende US-Präsidentenwahl ansieht.
Kein Tag vergeht, an dem nicht neuer Lesestoff oder neues Bildmaterial zur US-Wahl produziert wird. In der Regel sogar mehrmals täglich neue Reportagen, Berichte, Artikel oder Meinungsbilder in ein und derselben Zeitung oder beim gleichen

Wenn der geneigte Journalist nicht mehr weiter weiß…

…dann schwingen unsere Mainstreamedienschaffenden gerne zwei Totschlagkeulen, um eine Diskussion von vornherein zu unterbinden.
Die erste Keule ist die in Deutschland schwerwiegenste Keule: Die sogenannte Antitsemitismus-Keule unter der schon Günter Grass schwer zu leiden hatte, als er Israel zu Recht in Prosaform für die Doppelzüngigkeit bei seinem eigenen und dem iranischen Atomprogramm kritisierte. Auch Ken Jebsen

Schäuble verkauft Deutschland wieder ein Stück mehr

Dass unsere BundesreGIERung lieber heute als morgen die Vereinigten Staaten von Europa – besser EUdSSR – ausrufen würden, habe ich bereits in einer Vielzahl an Beiträgen thematisiert.
Was sich aber einmal mehr unser Finanzminister Schäuble anmaßt, spottet jeder Beschreibung. So verfolgt der Deutschlandverkäufer Nr. 1 mit seinem Masterplan drei Stoßrichtungen, um die Fiskalunion (d.h. die gesamtschuldnerische

Scroll Up