Skip to content

Klimahoax: Schädliches AtmenLesezeit: 3 Minuten

Atmen - Bildquelle: Pixabay / asundermeier; Pixabay License

Atmen – Bildquelle: Pixabay / asundermeier; Pixabay License

“Forscher” aus dem Vereinigten Königreich versuchen verzweifelt, das betrügerische Narrativ des Klimawandels am Leben zu erhalten, indem sie behaupten, dass Menschen, die “atmen”, die Umwelt schädigen. Da der Mensch ohne Atmung nicht existieren kann, scheint die logische Schlussfolgerung dieser “Forscher” darauf zu sein, diese falsche “Bedrohung” für den Planeten entweder zu besteuern oder zu beseitigen.

Alle Schäden, die von den Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) für ihre Machtkontrolle, ihre Kriege und ihre Agenden angerichtet werden, sind offenbar keine große Sache, aber die Menschen, die die Luft zum Atmen brauchen, verursachen plötzlich “Schäden”.

Tweet - TheChiefNerd - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt X

Tweet – TheChiefNerd – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt X

Neue Forschungsergebnisse (die mehr Propaganda als tatsächliche Forschung sind), die von Dr. Nicholas Cowan, einem Atmosphärenphysiker am britischen Zentrum für Ökologie und Hydrologie in Edinburgh, zusammengestellt wurden, besagen, dass die Gase, die der Mensch beim Atmen ausatmet, ein wichtiger Faktor für die globale Erwärmung sind.

“Es wurde berichtet, dass die ausgeatmete menschliche Atemluft die Treibhausgase Methan (CH4) und Distickstoffoxid (N2O) enthalten kann, die beide ein viel höheres Erderwärmungspotenzial haben als Kohlendioxid (CO2) (It has been reported that exhaled human breath can contain the greenhouse gases methane (CH4) and nitrous oxide (N2O), both of which have a much higher global warming potential than carbon dioxide (CO2))”, heißt es in der Studie. “Wenn Kohlenwasserstoffketten (Nahrungsarten) vom Menschen konsumiert und in CH4 (und N2O aus der Stickstoffaufnahme) umgewandelt werden, ist das globale Erwärmungspotenzial nicht mehr neutral, und die menschliche Atmung hat einen Nettoerwärmungseffekt auf die Atmosphäre. (Where hydrocarbon chains (food types) are consumed by humans and turned into CH4 (and N2O from nitrogen intake), the global warming potential is no longer neutral, and human respiration has a net warming effect on the atmosphere.)”

Die “Wissenschaftler” wollen auch, dass die Öffentlichkeit weiß, dass dies eine große Sache ist, und sie beabsichtigen, dieses “Problem” des Menschen, der es wagt, Luft einzuatmen und auszuatmen, zu “adressieren”:

Wir mahnen zur Vorsicht bei der Annahme, dass die vom Menschen verursachten Emissionen vernachlässigbar sind.

(We would urge caution in the assumption that emissions from humans are negligible.)

Natural News schreibt dazu:

Insgesamt ermittelten die Forscher auf der Grundlage aller Proben, dass der Anteil der britischen “Treibhausgas”-Emissionen, der aus dem Atem der Menschen stammt, 0,05 Prozent für Methan und 0,1 Prozent für Distickstoffoxid beträgt.

Um klar zu machen, was dies bedeutet, betonte Dr. Cowan, dass sich diese beiden Prozentsätze speziell auf die beiden jeweiligen Gase beziehen. Die beiden Prozentsätze decken nicht die Gesamtheit der britischen Treibhausgasemissionen als Ganzes ab.

(Overall based on all the samples, the researchers determined that the proportion of UK “greenhouse gas” emissions that come from people’s breath is 0.05 percent for methane and 0.1 percent for nitrous oxide.

To be clear about what this means, Dr. Cowan stressed that these two percentages relate specifically to the two respective gases. The two percentages do not cover the totality of UK greenhouse gas emissions as a whole.)

Im Grunde genommen eine Entwicklung, die nicht nur zu erwarten war, sondern im Kontext der angedachten Bevölkerungsreduktion der IGE auch logisch ist. Es bestätigen sich einmal mehr die Befürchtungen, Annahmen und Warnungen kritischer Geister der vergangenen Jahr(zehnt)e.

Wie lange dauert es noch, bis die ersten Forderungen nach einer “Besteuerung der Atemluft” in der Hochleistungspresse durch die Politkaste im Auftrag ihrer Strippenzieher auftauchen?

Quellen:
UK Scientists Say Humans “Breathing” Is Harmful To The Environment
Tweet – TheChiefNerd
Scientists Now Say ‘Breathing’ Harms The Environment?
Humans “breathing” harms the environment, UK scientists claim

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

2 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Skip to content