Donald Trump: Der nächste Ex-Banker (diesmal von Rothschild Inc.) wird Teil des Kabinetts

Wilbur Ross - Bildquelle: Wikipedia / http://media.cmgdigital.com

Wilbur Ross – Bildquelle: Wikipedia / http://media.cmgdigital.com

Kennen Sie Wilbur Louis Ross Jr.? Wohl eher nicht – obwohl dieser Mann in der 2014er-Forbes-Liste der Milliardäre dieser Welt mit 2,9 Milliarden US-Dollar auftaucht. Ross wird gerne als US-amerikanischer Investor bezeichnet, der durch die Restrukturierung angeschlagener Unternehmen aus der Stahl-, Kohle-, Telekommunikations- oder Textilbranche zu seinem immensen Vermögen gekommen ist.

Der 1937 geborene Ross arbeitete ab den späten 1970ern im New Yorker Büro der Rothschild Inc., wo er 24 Jahre lang kurz vor der Pleite stehende Kunden beriet. Unter anderem half er in den 1980ern einen gewissen Donald Trump als dessen drei Casinos in Atlantic City rote Zahlen schrieben und die Kreditgeber “etwas unruhig” wurden. Im Jahre 2000 eröffnete Ross dann seinen eigenen Equity Fond WL Ross & Co. in New York mit einem Volumen von damals 440 Millionen US-Dollar – unter anderem mit Pamela K. Wilson, einer ehemaligen leitenden Angestellten von JP Morgan. Wikipedia weiß über Ross noch zu berichten, dass dieser im Januar 2012 Präsident (Grand Swipe) der geheimen Wall Street-Bruderschaft Kappa Beta Phi wurde. Kappa Beta Phi scharrt die Top-Manager der Wall Street-Firmen um sich wie:

  • Michael Bloomberg – ehemaliger Bürgermeister von New York City
  • James Cayne – ehemaliger CEO von Bear Stearns
  • Jon Corzine – Governor von New Jersey
  • Laurence D. Fink – CEO von BlackRock
  • Richard Grasso – ehemaliger Chef der New York Stock Exchange
  • David Komansky – ehemaliger CEO von Merrill Lynch
  • Sallie Krawcheck – ehemaliger Chef der Abteilung Gesundheitswesen der Citigroup
  • Kenneth Langone – ehemaliger Vorsitzender des New York Stock Exchange Compensation Committee
  • Marc Lasry – CEO von Avenue Capital Group
  • Martin Lipton – Mitgründer von Wachtell, Lipton, Rosen & Katz
  • Alan Schwartz – ehemaliger Präsident von Bear Stearns
  • Robert Rubin – ehemaliger US-Finanzminister, ehemaliger Vizechef von Goldman Sachs
  • Mary Shapiro – Vorsitzender der Securities and Exchange Commission
  • Diana Taylor – ehemaliger New York State Superintendent of Banks
  • Warren Stephens – CEO von Stephens Inc.
  • Sanford Weill – ehemaliger CEO von Citigroup
  • John C. Whitehead – ehemaliger Vorsitzender von Goldman Sachs & Co.

Richard Grove, der die Website www.tradegyandhope.com betreibt, erwähnt in einem Tweet einen Bloomberg-Artikel vom 22. März 1992, in dem die Verbindungen zwischen Baron Edmond de Rothschild, der Rothschild Inc. und Donald Trump erwähnt werden. So haben die Rothschilds zu jener Zeit Trump “erlaubt ‘Eigentümer’ der Atlantic City Casinos zu bleiben (allowing Donald Trump to retain ‘ownership’ over the Atlantic City casinos)”, was Trump davor bewahrte Pleite zu gehen.

Twitter - Richard Grove - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Twitter

Twitter – Richard Grove – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Twitter

Und genau jener Wilbur Louis Ross Jr. soll nun US-Handelsminister unter Donald Trump werden:

Die Position auf Kabinett-Ebene, die eine Senatsbestätigung erfordert, dient der Regierung als Chef-Business-Berater. Der Handelsminister ist eine Verbindungsstelle zwischen Unternehmen und dem Weißen Haus. Ross könnte eine Schlüsselrolle bei dem spielen, was Trumps Handschrift in Fragen der Wirtschaftspolitik (Handel und Arbeitsplätze) betrifft. – CNN

(The Cabinet-level position, which requires Senate confirmation, serves as the government’s chief business advocate. The Commerce secretary is a liaison between companies and the White House. Ross could play a key role in what are expected to be Trump’s signature economic policy issues like trade and jobs. – CNN)

Zufall, dass gerade ein ehemaliger “Retter Trumps” zum neuen Handelsminister aufsteigt?

Erneut setzt Trump auf einen Multimilliardär und ehemaligen Banker als Mitglied seines Kabinetts. Trat Trump im Wahlkampf noch mit der Parole an, dass er “den Sumpf in Washington trocken legen wolle”, ist davon so gut wie nichts mehr übrig geblieben. Gehässig sprechen manche inzwischen nicht mehr von einem Sumpf, sondern von einem umgekippten, faulen See (putrid lake).

Quellen:
TRUMP JUST CHOSE WILBUR ROSS, A BILLIONAIRE INVESTOR AND SR. MANAGING DIRECTOR OF ROTHSCHILD INC., AS SECRETARY OF COMMERCE
Wikipedia – Wilbur Ross
Wikipedia – Kappa Beta Phi
Twitter – Richard Grove
Trump to tap billionaire Wilbur Ross for Commerce secretary


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

8 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up