CDU-Parteitag: Wenn Wirklichkeit zur Illusion wird – oder vice versa

CDU-Parteitag. Karslruhe. 14. Dezember 2015. Eine an eine grenzdebile Masse erinnernde Menschenmenge jubelt einer Frau zu, die nach den Richtlinien eines Rechtsstaates und nach den Statuten der Nürnberger Prozesse längst auf der Anklagebank sitzen müsste.
Stattdessen frenetischer Jubel und minutenlanger Applaus für eine Frau, die aus der CDU ein Abbild der SED – 25 Jahre später

2016: Was bringt das neue Jahr?

2015 neigt sich dem Ende zu. In diversen Rückschauen werden wir in den nächsten Tagen nochmals durch unser Hochleistungsfernsehen an Momente wie Charlie Hebdo, Paris oder COP 21 erinnert werden. Und natürlich an die Migrantenwelle, die Deutschland in bisher nicht gekannten Masse getroffen hat. Vieles wird dabei wieder verklärt werden, vieles wird unter dem Teppich

Kurz eingeworfen: COP 21 – “Weltklimavertrag” ist unterschrieben

Wieder ein weiterer Schritt hin zur NWO – es werden nur die Wenigsten erkennen, dass es nie um das Klima per se ging, sondern um internationale Emmissionshandelsprogramme, mehr De-Industrialisierung zur Angleichung der Lebensstandards nach unten, um mehr Zentralisierung und um mehr Umverteilung von unten nach oben.
Die ersten “Hämmer” werden nicht lange auf sich warten lassen…

Jemen: 15 tote Blackwater-Söldner im Stellvertreterkrieg

In den Medien findet derzeit nur ein Krieg – pardon, eine humanitäre Hilfsaktion, um im Sprech der Hochleistungspresse und im Jargon der unsäglichen Kriegsministerin von der Leyen zu bleiben – statt: in Syrien.
Aber es gibt natürlich weitere Krisenherde auf der Welt bei denen der Westen zündelt, intregiert und sein klassisches Divide et Impera zum Einsatz

NWO: Der “Neubeginn” wurde bereits eingeleitet

Schon in mehreren Artikeln habe ich versucht aufzuzeigen, dass der IWF und seine geplante Eine-Welt-Währung via Sonderziehungsrechte (SZR; bzw. eine Abart davon) der Schlüssel auf dem Weg der Globalisten und Eliten zur NWO ist. Eine “Harmonisierung” der Ökonomien und der Geldpolitik, um dadurch diese Eine-Welt-Währung zu etablieren, der dann die Global Governance (Schäuble sprach einmal

Das Schreckgespenst des Terrors als Rechtfertigung die Freiheit zu beschneiden

Manchmal schreibt die Realität Geschichten, die nicht einmal als Drehbuch für einen billigen B-Movie taugen würden. Der “Terroranschlag” in San Bernardino, USA vor wenigen Tagen ist eine solche Geschichte. Warum? Deshalb…
Regierungen und die dahinter stehenden Strippenzieher nutzen gerne machiavellische Strategien, um eine Umverteilung von Fleissig zu Reich zu erreichen und um die Freiheitsrechte der Bürger

Scroll Up