NWO: Die Bausteine für eine Weltregierung

Es geht und spricht wie eine Regierung; es quakt wie eine Regierung; es hat eine Fahne und eine Hymne und alle anderen Insignien eines Staates. Es kleidet sich sogar wie eine Regierung… Aber es ist nicht wirklich eine Regierung.

Im Jahr 1986 gab Ronald Reagan eine denkwürdige Erklärung ab und erklärte, dass die neun erschreckendsten Wörter in der englischen Sprache wie folgt lauten:

Ich bin von der Regierung und ich bin hier um zu helfen.

So wahr dieser Satz ist, würde ich gerne eine Änderung im Interesse der Klarheit vorschlagen. Die erschreckendsten Wörter sind eigentlich: “Ich bin von der Regierung, und wir brauchen mehr Geld.”

Diese Worte oder Worte wie diese werden in der Tat von Menschen in sehr mächtigen Positionen in diesen Tagen ausgesprochen, und wir tun gut daran sie zur Kenntnis zu nehmen. Nehmen Sie den neuesten Gastkommentar des deutschen Bundesfinanzministers und mehrjährigen politischen Insiders, Wolfgang Schäuble: “Warum Besteuerung global erfolgen muss.” Dieser Satz sollte ausreichen, um Schauer über jedermanns Rücken laufen zu lassen, aber die meisten Leute lesen eine solche Schlagzeile und nicken nur im Einvernehmen dazu oder zucken gleichgültig mit den Schultern.

Um zu verstehen, warum das so ist, müssen wir verstehen, wie die Worte “Regierung” und “Steuern” sorgfältig – quasi in Handarbeit – geformt wurden, um die Menschen davon abzuhalten die Wahrheit zu erkennen in welcher Form sie regiert werden. Wenn man sie öffentlich als das bezeichen würde, was diese beiden Wörter sind, als “Mafia” und “Erpressung”, wer würde sich zusammen mit ihnen sehen lassen? Jahrhunderte der Gehirnwäsche haben dazu gedient, diesen Punkt vor einem großen Teil der Öffentlichkeit zu verbergen. Aber hier kommt eine einfache “Handy-Dandy”-Faustregel, die besagt: Wenn jemand Geld von Ihnen unter Androhung von Gefängnisstrafen oder sogar dem Tod fordert, dann sind diejenigen die Handlager der Mafia. Aber wenn sie Geld von Ihnen unter Androhung von Gefängnis oder sogar dem Tod fordern und sie zur gleichen Zeit behaupten, ein “Beamter” zu sein, dann sind sie ein Steuereintreiber der Regierung. Es ist alles nur eine Sache der Betonung.

Aber es lässt sich eine interessante logische Folge daraus ableiten: Eine “Regierung” ist nicht wirklich eine Regierung, es sei denn sie kann von ihren Bürgern Tributzahlungen einfordern. Ansonsten ist es ein zahnloses altes Monster, das in den Wäldern lebt; niemand glaubt an dieses Monster und diejenigen, die es tun nehmen es nicht ernst.

Typisches Beispiel: die Vereinten Nationen. Es geht und spricht wie eine Regierung; es hat eine Versammlung, wo (nicht gewählte) Vertreter herum stolzieren und schwafeln und große politische Reden halten. Es quakt wie eine Regierung; es hat eine Fahne und eine Hymne und alle anderen Insignien eines Staates. Es kleidet sich auch wie eine Regierung; es trifft sich in reich verzierten Gebäuden und hat den Vorsitz über eine massive, aufgeblähte Bürokratie, die, wie alle Regierungen, nicht nur Unterlassungssünden begeht, sondern auch Sünden in den Kommissionen. Aber es ist nicht wirklich eine Regierung. Warum? Es kann niemanden zwingen, das zu tun, was es will, und es kann sicherlich niemanden dazu zwingen ihm Geld zu geben. Und damit nimmt dieses Konstrukt auf der Weltbühne niemand ernst, außer es wäre von einem propagandistischen Vorteil dies zu tun.

Die Finanzeliten an der Spitze der Machtpyramide haben die ganze Zeit gewusst, dass die Macht eine globale Steuer (abgesichert mit der Macht sie durchzusetzen) zu erheben, der Grundstein ist, um ihren Traum einer Weltregierung zu verwirklichen. Genauso wie bei der Einführung jeder anderen Steuer, spielt es zu Beginn keine Rolle wie unbedeutend die Steuer ist, es ist viel wichtiger durch diesen Akt den Fuß in der Tür zu haben. So wie die Einkommensteuer den Menschen in den USA als geringe “Nebensteuer” verkauft wurde, die nur die Reichen treffen würde als sie erstmals im Jahr 1913 eingeführt wurde, wird uns auch die kommende Weltsteuer zum “Wohl der Allgemeinheit” verkauft werden, dem wiederum nur wenige widersprechen werden können.

Es gab bereits einige Versuche eine solche globale Steuer zu erheben. Eine der Ideen, die mehrmals in den letzten Jahren aufgegriffen wurde, war die einer globalen Kohlenstoffsteuer. Nach jahrzehntelanger Indoktrination ist jetzt ein großer Teil der westlichen Öffentlichkeit bereit zu glauben, dass Kohlendioxid die Ursache der Klimaerwärmung ist und dass die Welt zu Grunde geht aufgrund der (angeblich vom Menschen verursachten) Erwärmung um 0,6 Grad, die in den vergangenen eineinhalb Jahrhunderten beobachtet wurde (plus/minus 0,3 Grad). Daher ist eine große Zahl von Menschen davon überzeugt, dass die Antwort für die Fortsetzung der Zivilisation die Besteuerung derselben – bis hin zu ihrer Auslöschung – ist. Dies ist die Essenz des “globalen Kohlenstoffsteuer”-Vorschlags, der 2008 in einem Leitartikel von Ralph Nader im Wall Street Journal mit dem Titel “Wir brauchen eine globale Kohlenstoff-Steuer” und von Suresh Naidu in einem Gastbeitrag im Jakobiner Mag 2014 ebenfalls mit dem Titel “Wir brauchen eine globale Kohlenstoff-Steuer” befeuert wurde. Zum Glück bewirkte dieses Gerede nichts Konkretes auf der politischen Ebene, und mit Climategate entgleiste scheinbar dauerhaft diese Idee der 2009er IPCC-Konferenz in Kopenhagen. Sogar unausgegorene Maßnahmen, wie die von der EU vorgeschlagene Kohlendioxid-Steuer auf internationale Verkehrsflugzeuge, haben nicht einmal die Startbahn verlassen und Umweltfragen verbleiben für die Wähler weiterhin im unteren Bereich ihrer Prioritätslisten. Das Momentum eine globale Kohlenstoffsteuer durchzusetzen fehlt derzeit vollständig.

Eine weitere Idee für eine solche beliebte globale Steuer ist die “Tobin-Steuer” oder die sogenannte “Robin Hood”-Steuer. Das ist die Idee eine Gebühr auf Finanztransaktionen zu erheben, einschließlich bei Käufen und Verkäufen von Aktien, Anleihen, Investmentfonds, Futures und anderen Finanzinstrumenten. Selbst eine kleine Steuer von 0,05% pro Transaktion wäre genug, um große Mengen an Geld einzunehmen, während hohe Handelsvolumen und wilde Spekulationen dadurch eingedämmt werden. Inzwischen würde der durchschnittliche 08/15-Investor nicht einmal mehr wahrnehmen, dass es sie gibt. Was könnte also schief gehen? Nun, wie wir bereits im Januar diesen Jahres darauf hinwiesen, könnte eine ganze Menge schief gehen, aber der eigentliche Punkt ist, dass bislang nichts von all diesem Gerede zu irgendetwas geführt hat.

Die Globalisten entdecken gerade, dass selbst eine stark durch Propaganda gesteuerte Öffentlichkeit Schwierigkeiten mit einer “Weltsteuer” hat. Es ist unwahrscheinlich, dass es jemals einen guten Grund gibt, der populär genug ist die Menschen dazu zu bringen sich hinter eine globale Steuer der UNO zu stellen. Was aber, wenn es sich nicht um eine “globale Steuer” handelt, sondern um eine “Kurtaxe”, die auf globaler Ebene koordiniert wird. Würde sich die Öffentlichkeit dagegen wehren? Könnte sie es tun, selbst wenn sie es wollte? Wir werden es vielleicht herauszufinden, da dies möglicherweise gerade vor unserer Nase passiert.

Wie vor einigen Wochen diskutiert, sind Verträge und Handelsabkommen ein weiterer wichtiger Baustein zur Weltregierung. Sie haben die Macht, um die nationale Souveränität zu untergraben und sogar die Verfassung eines Landes zu verändern, und diese Verträge und Handelsabkommen werden in der Regel hinter geschlossenen Türen unterzeichnet, in geheimen Treffen zwischen den so genannten “Volksvertretern” und anderen Machteliten aus anderen Nationen. Genauso wie sie dazu verwendet werden können, um Gesetze, Regeln und Vorschriften eines Landes zu ändern, so können sie auch verwendet werden, um Steuern für alle Menschen in aller Welt zu erheben.

Dies ist zum Beispiel der Fall bei den hinter verschlossenen Türen stattfindenden Verhandlungen zwischen den Mitgliedern der Weltgesundheitsorganisation in Moskau im vergangenen Monat. Das Treffen war so geheim, dass die Presse (darunter ein Reporter der Washington Times) physisch aus dem Zimmer, in dem die Beratungen stattfanden, geworfen wurden. Ihre geheime Agenda? Es ging um eine 70%-ige Verbrauchssteuer auf Tabak, eine Steuer, die durch alle Unterzeichner zu einem UN-Anti-Tabak-Vertrag erhoben werden wird. Diese Steuer wird, wenn sie umgesetzt wird, den globalen Durchschnittspreis von Zigaretten um 107% erhöhen.

Sollte dies wie vorgesehen passieren, ist es ein beunruhigender Zwischenfall. Es schafft den Präzedenzfall eine Klasse von Konsumgütern steuerlich zu “harmonisieren”, was es wiederum ermöglicht gezielt “unerwünschte” Produkte vom Markt zu entfernen. Wenn dies bei Zigaretten getan wird, werden viele diese  Maßnahme unterstützen. Aber was ist, wenn dies in anderen Bereichen der Wirtschaft oder gar bei den gewöhnlichen Steuersätzen angewandt wird? Wie Lorenzo Montanari in einem aktuellen Forbes-Artikel schreibt:

In den letzten Monaten musste sich Irland schweren internationalen Druck und Kritik von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) aufgrund seiner wirtschaftsfreundlichen Politik, einschließlich der wettbewerbsfördernden 12,5 Prozent Körperschaftsteuer gefallen lassen. Dies ist nur ein weiteres Beispiel einer internationalen Organisation, die ohne Wählerauftrag die nationale Souveränität und die internationale Wettbewerbsfähigkeit eines Landes zu untergraben versucht.

Der Traum eine globalen Regierung mit ihrer Macht Steuern zu erheben und durchzusetzen hat noch einen weiten Weg vor sich, aber mit der Umsetzung der globalen Verbrauchssteuern und durch die Harmonisierung der Steuergesetze und dem Austausch von Steuerinformationen zwischen den Ländern, um “hart gegen Steuerhinterzieher” vorgehen zu können, sind die Bausteine dieses Traums bekannt und werden gerade in Position gebracht. Und mit welchem Ziel? Die Schaffung eines glücklicheren, wohlhabenderen, freieren Planeten? Nur, wenn Sie jemandem von der Regierung glauben, der behauptet hier zu sein um Ihnen zu helfen.

(Teil-/Übersetzung des Artikels Building Blocks Of World Government von James Corbett)

Quellen:
Building Blocks Of World Government
Amid International Pressure, Ireland Standing Firm on “Sovereign Right”


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

2 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up