Jenseits der europäischen Migrationskrise: Wer ist verantwortlich und warum?

Während die Migrationskrise in Europa immer prekärer wird, die Gewalt zwischen Sicherheitspersonal und Immigranten eine neue Ebene ereicht und die Spannungen zwischen Bürgern und Nichtbürgern neue Höhen erreicht hat, sollte sich jeder informierte Beobachter die Frage stellen: “Welches ultimative Ziel steckt hier dahinter?”
Die Einwanderungskrise hat sich nicht organisch geformt, noch hat sie sich in einem

Ukraine: Russischer Appell an die Deutschen

Anmerkung: An dieser Stelle möchte ich heute einen Text von Jegor Proswirnin, Chefredakteur der russischen Website www.sputnikipogrom.com einstellen, der zeigt wie Deutschland in Russland wahrgenommen wird. Ob Jegor Proswirnin eine Minder- oder Mehrheit darstellt, spielt letztendlich keine Rolle, denn wenn Deutschland – und damit meine ich explizit uns als Bürger – sich nicht endlich gegen

US-Doktrin: Von R2P nach R2A

Libyen: Die USA begründen ihr Eingreifen mit ihrer “Responsibility To Protect (R2P)”, was soviel bedeutet, wie, dass sich die USA in der Verantwortung sehen Schwächere (Rebellen Terroristen) gegen den Starken (Muammar al-Gaddafi) zu (be-)schützen.
Syrien: Die USA begründen ein mögliches Eingreifen mit ihrer “Responsibility To Attack (R2A)”, was letztendlich nichts anderes bedeutet, wie die moraliche Verpflichtung

Scroll Up