Westen: Propaganda wird immer nur von den “Anderen” betrieben

Wir lesen ja viel in unserer Hochleistungspresse davon, dass nur bei uns die Presse frei sei. Frei im eigentlichen Sinn des Wortes und frei von Propaganda. Ganz im Gegensatz zu anderen Ländern – vornehmlich Russland, Iran, etc. pp., sprich die altbekannte und immer wieder gerne aus dem Kleiderschrank geholte “Achse des Bösen”.
Vielleicht sollten sich unsere

Medienkritik: Verlorene Glaubwürdigkeit und Verlust der Deutungshoheit

Als Donald Rumsfeld in den 1980ern Saddam Hussein die Hand schüttelte, galt der Mann aus Tikrit noch als “unser Mann in Bagdad”. Gut 20 Jahre später war er dagegen die Ausgeburt der Hölle. Bis unter die Augenbrauen mit Massenvernichtungswaffen ausgestattet und allzeit bereit gegen den Westen, vornämlich gegen Israel, los zu schlagen.
Auch Assad galt den

Medienlandschaft: Die nächste Sau bitte!

Das Nachrichtengeschäft ist ein dreckiges Geschäft. Auflage, Quote und die Anzahl der Abonnementen ist wichtiger als Moral, Ethik und Anstand. In der heutigen Medienlandschaft muss spätestens alle drei Tage eine neue Sau durchs Dorf getrieben werden, da ansonsten die eh schon immer stärker einbrechenden Zahlen weiter zurückgehen würden.
Daher ist es wohl auch nicht verwunderlich, dass

Mainstreammedien: Warum stellt niemand von euch die richtigen Fragen?

Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Wer die ungesehenen Gesellschaftsmechanismen manipuliert, bildet eine unsichtbare Regierung, welche die wahre Herrschermacht unseres Landes ist. Wir werden regiert, unser Verstand geformt, unsere Geschmäcker gebildet, unsere Ideen größtenteils von Männern suggeriert, von denen wir nie

Journalismus: Wenn der Mainstream über alternative Medien berichtet

Bereits Anfang Dezember 2014 gab ich der freien Journalistin Simone Brunner aus Wien ein Interview zum Thema Medienlandschaft im deutschsprachigen Raum:
Anlässlich der Ukraine-Krise wird ja wieder heftig über Objektivität und Journalismus diskutiert – mich interessieren dabei die verschiedenen Seiten, die es gibt – vor allem mit einem Fokus auf Österreich und Deutschland.
Zwischenzeitlich hat Frau Brunner

Russland: Washingtons Plan wird immer mehr zum Fiasko

Seit Monaten erleben wir einen gegen Russland und vornehmlich Putin gerichtete Propaganda-Show – ganz in klassischer Kalter Krieg-Manier -, die sich wohl derzeit auf ihrem Höhepunkt befinden dürfte. Man hat soviel Unwahrheiten und Lügen über Putin geschrieben, dass den Alpha-Journalisten und Atlantikbrücken-Redakteuren wohl so ziemlich langsam der Stoff ausgehen dürfte. In der ganzen Zeit dieser

Scroll Up