USA vs. China: Der verdeckte Kampf um Afrika

Im Oktober 2007 wurde das United States Africa Command (AFRICOM) in den Kelley Barracks installiert. Kein afrikanisches Land wollte damals den US-Streitkräften eine Militärbasis zur Verfügung stellen, um AFRICOM realisieren zu können. Wie immer in solchen Fällen wandte sich Washington gen Deutschland und schuf in Stuttgart-Möhringen das US-Regionalkommando für Afrika.
Seitdem ist AFRICOM die Sperrspitze, wenn

NATO: Angriffsbündnis und Interessensvertretung der westlichen Eliten

Der NATO-Generalsekretär und regelmäßige Bilderberg-Teilnehmer Anders Fogh Rasmussen hat bei einer Rede in Washington Russland indirekt als “globalen Rüpel” bezeichnet. So befürchtet er, dass Russland sich weitere Teile der Ukraine einverleiben wird:

Meine Hauptsorge ist, dass das nicht aufhören wird.

Er sähe das Verhalten Moskaus als langfristige Strategie, um

die Uhr zurückzudrehen.

Weiter führte Rasmussen aus, dass es im

Kriegsbefürworter Jürgen Trittin

Die Anwendung militärischer Kriegsgewalt bedeutet Leid und Zerstörung und bleibt unabhängig von ihren Zielen ein großes Übel. Eingesetzt wurde Militär bisher meist im Dienste staatlicher Macht- und Interessenpolitik. Militärfixierte Sicherheitspolitik geht einher mit permanenter Aufrüstung und enormer Ressourcenverschwendung auf Kosten sozialer und nachhaltiger Entwicklung. Militärisches Dominanzstreben fördert asymmetrische Reaktionen. Geschichtliche und aktuelle Erfahrungen mit Militär,

Doublespeak

In der englischen Ausgabe von Wikipedia lesen wir zum Begriff Doublespeak

Doublespeak is often used by politicians for the advancement of their agenda, […] who have perpetuated language that is grossly deceptive, evasive, euphemistic, confusing, or self-centered.

Grob übersetzt bedeutet Doublespeak also nichts anderes, als dass Politiker ihre Sprache grob irreführend, ausweichend, beschöndigend, verwirrend und selbstbezogen formulieren.
Ein

Scroll Up